Pfarrjugend bald im Netz

Bethlehemskirche in Hartmannshofen sammelt Spenden für verschiedene Projekte

Pfarrer Michael Hoffmann (re.) und Kirchenpfleger Gottfried Werner vor dem Jugendhaus im Garten der Bethlehemskirche.
+
Pfarrer Michael Hoffmann (re.) und Kirchenpfleger Gottfried Werner vor dem Jugendhaus im Garten der Bethlehemskirche.

Hartmannshofen: Die Bethlehemskirche braucht 40 000 Euro. Alle Infos gibt es hier.

Rund 40 000 Euro muss die Bethlehemskirche in Hartmannshofen in diesem Sommer für verschiedene Projekte aufbringen. Beim Sommerfest am Sonntag, 25. Juni (siehe Info oben) werden daher Spenden gesammelt. Außerdem bittet die Pfarrei unter anderem den Bezirksausschuss (BA) Allach-Untermenzing um Hilfe.

Beim Zuschussantrag an den BA geht es darum, den Stadel und das Jugendhaus der Pfarrei internettauglich zu machen. „Die Stromversorgung des Jugendhauses stammt noch von 1956“, erklärt Kirchenpfleger Gottfried Werner. Bei einem Routine-Check wurde festgestellt, dass die Leitungen erneuert werden müssen. „Dann machen wir den WLAN-Anschluss auch fürs Gemeindehaus gleich mit“, so Pfarrer Michael Hoffmann. Kostenpunkt: rund 10 000 Euro.

Ein noch größerer Brocken ist die nötige Sanierung der Mauer und des Kirchturms. „Der Putz hat Risse, und die Mauer ist einfach optisch nicht mehr schön“, sagt Pfarrer Hoffmann. Bis zum Reformationstag am 31. Oktober soll sich das ändern. Eine weitere Frischekur ist für die Kirchenfenster an der Südfassade geplant. Für deren Sanierung rechnet die Pfarrei, die rund 2200 Gemeindemitglieder hat, mit 7000 Euro. ul

„Der geheimnisvolle Mönch“ beim Sommerfest

Die Gemeinde der Bethlehemskirche (Foto) an der Grünspecht­straße 13 bereitet für ihr Sommerfest am Sonntag, 25. Juni, ein besonderes Programm vor. 

Bereits beim Familiengottesdienst ab 10 Uhr gibt es eine Aufführung mit dem Kinderchor. „Die Steinsuppe“ heißt das Stück, bei dem es um das Teilen geht. Ab 11 Uhr lädt die Pfarrei zum gemeinsamen Essen, Spielen und Feiern ein. „Der geheimnisvolle Mönch“ wird ab 13 Uhr erwartet. Unter diesem Titel steht ein Spieleparcours für Groß und Klein rund um das Mittelalter und die Reformation. Um 15 Uhr beginnt im Kleinen Saal ein Puppenspiel. Zum Ausklang ab 17 Uhr sind alle zum Singen eingeladen.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unbekannte Tote im Isar-Kanal gefunden - Polizei München bittet um Hilfe bei Identifizierung
Unbekannte Tote im Isar-Kanal gefunden - Polizei München bittet um Hilfe bei Identifizierung
Das Olympiastadion bereitet sich auf das erste Fußballspiel seit 2012 vor: Türkgücü München kann kommen
Das Olympiastadion bereitet sich auf das erste Fußballspiel seit 2012 vor: Türkgücü München kann kommen
So schön könnte es bald am S-Bahnhof Fasanerie aussehen
So schön könnte es bald am S-Bahnhof Fasanerie aussehen
Das bewegt die Bürger im Münchner Norden
Das bewegt die Bürger im Münchner Norden

Kommentare