7700 Euro mehr auf dem Brunnen-Konto

Ein möglicher Standort für den neuen Brunnen: Moosachs Mittelpunkt, der Stachus. Foto: Bitterer

Moosach: Verkauf von Glühwein und Würstl bei der U-Bahneröffnung bringt Geld für Großprojekt

Moosach Der Einsatz hat sich gelohnt: Ehrenamtliche der Moosacher Vereine, ein Team des Pelkovenschlössls, BA-Mitglieder und zahlreiche Bürger haben bei der Eröffnung der neuen U-Bahn Glühwein und Würstl verkauft – der Erlös, rund 7700 Euro, kommt auf das Konto für den Moosacher Brunnen. Somit sei das Brunnenkonto jetzt um 27 Prozent auf rund 35 000 Euro angewachsen, verkündet BA-Vorsitzende Johanna Salzhuber. Damit aber zur 100-Jahr-Feier der Eingemeindung Moosachs im Jahr 2013 ein schönes Wasserspiel auf dem Stachus des Viertels plätschern kann, sind insgesamt etwa 300 000 Euro nötig. „Den Großteil der Kosten verursacht die Brunnenstube mit Umwälztechnik“, erklärt Johanna Salzhuber, die hofft, dass die Stadt die Betriebskosten übernimmt und sich auch an der Finanzierung beteiligt. Der BA, der selbst Geld beisteurt, sammelt bereits seit zwei Jahren für das Projekt. Ziel: 80 000 Euro. In diesem Jahr wird zudem ein Kunstwettbewerb für „Ein Brunnen für Moosach“ ausgelobt, wofür das Stadtteil-Gremium als Höchstsumme 15 000 Euro aus dem BA-Budget zur Verfügung stellt. Den Wettbewerb wird der BA gemeinsam mit dem Baureferat durchführen. bit Wer spenden möchte, kann sich an die BA-Geschäftsstelle, Telefon 1 59 86 89 31, wenden.

Auch interessant:

Meistgelesen

Christkindlmärkte – Wo es im Münchner Norden weihnachtet
Christkindlmärkte – Wo es im Münchner Norden weihnachtet
Schneekammer & Co.: So sieht die Olympia Schwimmhalle nach drei Jahren Sanierung aus
Schneekammer & Co.: So sieht die Olympia Schwimmhalle nach drei Jahren Sanierung aus
Der Verein „Kindergruppe Domagkpark“ wird für seine Arbeit geehrt
Der Verein „Kindergruppe Domagkpark“ wird für seine Arbeit geehrt
München
Bildergalerie - Olympia Schwimmhalle
Bildergalerie - Olympia Schwimmhalle

Kommentare