Unwetter-Alarm in München

Sturm wütet wieder in der Nacht: Diesmal über 800 Unwettereinsätze in München

Etwa 800 Unwettereinsätze sorgten für eine unruhige Nacht im Stadtgebiet. Von umgestürzten Bäumen, überfluteten Straßen bis hin zu vollgelaufenen Kellern.
+
Etwa 800 Unwettereinsätze sorgten für eine unruhige Nacht im Stadtgebiet. Von umgestürzten Bäumen, überfluteten Straßen bis hin zu vollgelaufenen Kellern.

Vergangene Nacht kam es wiederholt zu einem starken Unwetter in München. Über 800 Mal musste die Münchner Feuerwehr im Stadtgebiet ausrücken.

  • Letzte Nacht kam es zu einem heftigen Unwetter in München.
  • Der Sturm verursachte zahlreiche Überflutungen im ganzen Stadtgebiet.
  • Über 800 Einsätze bei der Münchner Feuerwehr.

Update: 24. Juni 2021

München - Seit dem gestrigen Abend ist die Feuerwehr zu mehr als 800 unwetterbedingten Einsätzen gerufen worden. Verletzte gab es keine.

Die hohen Einsatzzahlen, die auf das Konto des gestrigen Unwetters gehen, schrauben sich kontinuierlich nach oben. Betroffen waren unter anderem mehrere Trafostationen, geflutete Straßen und eine Vielzahl von vollgelaufenen Kellern.

Größere Tiefgaragen mussten von der Feuerwehr abgepumpt werden, sowie Bäume und Äste von der Straße beseitigt werden. Außerdem wurden mehrere Gullideckel von den Wassermassen hochgehoben. Dadurch wurden sämtliche Straßen überflutet. Der Kanal war massiv überlastet.

Auch ein größeres Kaufhaus im Münchner Norden wurde nicht verschont. Auf zirka 500 qm Fläche stand das Wasser 4 cm hoch. Das Abpumpen dauerte mehr als eine Stunde.

Nachdem das EM-Spiel in der Münchner Fußball Arena beendet war, konnte die Feuerwehr auf die dafür zusätzlich in Dienst gestellten Einsatzkräfte zurückgreifen, um die Unwettereinsätze bewältigen zu können.

Die Münchner Feuerwehr ist immer noch dabei die, durch das Unwetter verursachten, Schäden in der Stadt zu beheben. Auch wird mit weiteren Stürmen in den nächsten Tagen gerechnet.

Erstmeldung vom 23. Juni 2021: Unwetter wütet in München

München - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist es zu mehr als 100 unwetterbedingten Einsätzen im Münchner Stadtgebiet gekommen, konzentriert auf den Norden und Westen der Stadt.

Hierbei handelte es sich um viele kleinere Schäden, herabgefallene Äste, geflutete Keller und unter Wasser stehende Straßen. In Feldmoching war ein größerer Aufwand der Einsatzkräfte nötig, nachdem eine Tiefgarage auf zirka 4.000 m² überflutet worden war.

Im Verbund arbeiteten die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr München das hohe Aufkommen an Alarmen ab.

LKW-Fahrer übersieht Fußgänger: Münchner (80) wird überrollt und schwer verletzt

Feuerwehr München/fb

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Brandstiftung im Klinikum Großhadern ‒ Polizei München nimmt Tatverdächtigen am Hauptbahnhof fest
München Südwest
Brandstiftung im Klinikum Großhadern ‒ Polizei München nimmt Tatverdächtigen am Hauptbahnhof fest
Brandstiftung im Klinikum Großhadern ‒ Polizei München nimmt Tatverdächtigen am Hauptbahnhof fest
Brand in Planegger Kieswerk ‒ Förderband steht auf hunderten Metern in Flammen
Würmtal
Brand in Planegger Kieswerk ‒ Förderband steht auf hunderten Metern in Flammen
Brand in Planegger Kieswerk ‒ Förderband steht auf hunderten Metern in Flammen
Mietspiegel 2021 veröffentlicht ‒ Was der durchschnittliche Quadratmeter in München kosten
MÜNCHEN
Mietspiegel 2021 veröffentlicht ‒ Was der durchschnittliche Quadratmeter in München kosten
Mietspiegel 2021 veröffentlicht ‒ Was der durchschnittliche Quadratmeter in München kosten
Nach Schuhbeck-Insolvenz in München: Gespräche mit möglichen Investoren ‒ jetzt auch Gewürzhandel betroffen
MÜNCHEN
Nach Schuhbeck-Insolvenz in München: Gespräche mit möglichen Investoren ‒ jetzt auch Gewürzhandel betroffen
Nach Schuhbeck-Insolvenz in München: Gespräche mit möglichen Investoren ‒ jetzt auch Gewürzhandel betroffen

Kommentare