Einschränkungen bei den Trambahnen

Tram – Gleisbauarbeiten ab 25. März: Das müssen Sie jetzt wissen

+
Wegen Bauarbeiten kommt es in den nächsten Tagen erneut zu Verzögerungen, vereinzelten Ausfällen und Sonderfahrplänen rund um die Maximilanstraße.

München –  Es geht wieder los: Ab Montag kommt es auf den Tramlinien 19 / N19 und 21 / 31 zu Bauarbeiten. Es kommt zu erheblichen Einschränkungen und Zugausfällen

Die Stadtwerke München (SWM) erneuern die die Tramgleise und den Fahrbahnbelag in der Maximilianstraße. Außerdem werden die Gleisbögen am Maximilianeum ersetzt. Die Bauarbeiten sollen im Zeitraum von Montag, 25. März bis voraussichtlich Sonntag, 23. Juni 2019 durchgeführt werden.

Ab Montag, 25. März kommt es zu folgenden Einschränkungen und Änderungen auf den Tramlinien: 

Tramlinien 19 / N19

– Umleitungen zwischen den Haltestellen Hauptbahnhof Süd und Max-Weber-Platz via Karlsplatz (Stachus) - Sendlinger Tor - Isartor - Am Gasteig

– Die Haltestelle Hauptbahnhof (Bahnhofplatz), Lenbachplatz, Marienplatz (Theatinerstraße), Nationaltheater, Kammerspiele, Maxmonument und Maximilianeum entfallen

– Ein Ersatzverkehr ist mangels geeigneter Alternativrouten nicht leider nicht möglich bzw. im Bereich der Fußgängerzone (Perusa-/Maffeistraße) nicht genehmigungsfähig. Alle entfallenden Haltestellen sind jedoch nur wenige Minuten zu Fuß von den S- bzw. U-Bahnhöfen Marienplatz, Odeonsplatz und Lehel entfernt

– Am Halt Karlsplatz (Stachus) fahren die Züge in Richtung Pasing Bf. von der Position (1), in Richtung Berg am Laim Bf. / St.-Veit-Straße von der Position (2) in der Sonnenstraße ab. Auf dem weiteren Umleitungsweg werden alle Haltestellen der Tram 17 mitbedient

Tramlinien 21 / 31

– Die Tram 21 auf dem verkürzten Linienweg Westfriedhof - Leonrodplatz - Karlsplatz (Stachus) sowie – als Linie 31 – zwischen Max-Weber-Platz, Ostbahnhof und St.-Veit-Straße

– Die Haltestellen Lenbachplatz, Marienplatz (Theatinerstraße), Nationaltheater, Kammerspiele, Maxmonument und Maximilianeum entfallen

– Ein Ersatzverkehr ist mangels geeigneter Alternativrouten leider nicht möglich bzw. im Bereich der Fußgängerzone (Perusa-/Maffeistraße) nicht genehmigungsfähig. Alle entfallenden Haltestellen sind jedoch nur wenige Minuten zu Fuß von den S- bzw. U-Bahnhöfen Marienplatz, Odeonsplatz und Lehel entfernt

– An der Haltestelle Karlsplatz (Stachus) fahren die Züge in Richtung Westfriedhof von der Positon (5) in der Bayerstraße ab

Aktuelle Informationen und weitere Ausweichrouten finden Sie unter: www.mvg.de

se / Quellen: www.muenchen.de, www.mvg.de

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neurieder Wald: Illegale Technoparty aufgelöst – Veranstalter sehen sich als Opfer
Neurieder Wald: Illegale Technoparty aufgelöst – Veranstalter sehen sich als Opfer
„Tag gegen Lärm" in München: Gesundheitsladen klärt über Risiken und Gegenmaßnahmen auf
„Tag gegen Lärm" in München: Gesundheitsladen klärt über Risiken und Gegenmaßnahmen auf
Sendling: Falsche Polizeibeamte erbeuten kleines Vermögen - Anführer ist ein Münchner
Sendling: Falsche Polizeibeamte erbeuten kleines Vermögen - Anführer ist ein Münchner
Klenzestraße: Schwere Brandstiftung - Polizei sucht nach Zeugen
Klenzestraße: Schwere Brandstiftung - Polizei sucht nach Zeugen

Kommentare