1. hallo-muenchen-de
  2. München

Straßenraub im Hasenbergl: Polizei fahndet - Zeugen gesucht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Polizei fahndet nach einem Täter, der einen 57-jährigen Mann an der U-Bahnhaltestelle Hasenbergl bestohlen haben soll.
Die Polizei fahndet nach einem Täter, der einen 57-jährigen Mann an der U-Bahnhaltestelle Hasenbergl bestohlen haben soll (Symbolbild). © Sven Hoppe

Nach dreimonatigen Ermittlungen sucht die Polizei jetzt mit Hilfe der Öffentlichkeit nach dem Täter. Der Raub trug sich an der Haltestelle Hasenbergl zu

Hasenbergl - Die Polizei fahndet nach einem Räuber, der am Mittwoch, 1. September, gegen 0.40 Uhr einen 57-jährigen Mann an der U-Bahnhaltestelle Hasenbergl bestohlen haben soll. Nach bisherigem Ermittlungsstand war der 57-Jähriger auf dem Nachhauseweg von seiner Arbeitsstelle und hatte Geschäftseinnahmen bei sich.

Am U-Bahnausgang Dülferstraße soll der bisher unbekannte Täter den Mann zu Boden geschlagen und ihm dabei das Geld entrissen haben. Noch bevor die Streifen der Münchner Polizei an der U-Bahnstation eintrafen, konnte der Täter mit den Einnahmen unerkannt vom Tatort flüchten. Der verletzte Mann musste durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt werden.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Straßenraub im Hasenbergl: Ermittlungen bisher ohne Erfolg - Staatsanwaltschaft erwirkt öffentliche Fahndung

Zwar hat die Polizei sofort die Fahndung eingeleitet, aber bisher ohne Ergebnis. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft München I einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung beantragt, der durch das Amtsgericht München bestätigt wurde.

Der Tatverdächtige ist männlich, zwischen 20 und 25 Jahre alt.
Der Tatverdächtige ist männlich, zwischen 20 und 25 Jahre alt. © Polizei München

Im Laufe der Ermittlungen verdichten sich die Hinweise auf einen Tatverdächtigen im Alter von 20 bis 25 Jahre mit einer schlanken Figur und einer Größe zwischen 170 bis 175 Zentimeter. Er hat kurze schwarze Haare, an den Seiten ausrasiert. Die Augenbrauen sind buschig.

Zum Zeit der Tat trug der Verdächtige blaue Jeans mit auffälligen Löchern in beiden Kniebereichen, ein dunkles T-Shirt mit Aufdruck, dunkle Jacke und weiße Sneakers.
Zum Zeit der Tat trug der Verdächtige blaue Jeans mit auffälligen Löchern in beiden Kniebereichen, ein dunkles T-Shirt mit Aufdruck, dunkle Jacke und weiße Sneakers. © Polizei München

Zeugenaufruf der Polizei München

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der U-Bahnhaltestelle Hasenbergl, Oberfläche Dülferstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei München

Auch interessant

Kommentare