1. hallo-muenchen-de
  2. München

Sozial- und Gesundheitsreferat fordern: Weiterhin kostenlose Corona-Bürgertests in München

Erstellt:

Kommentare

Ein Corona-Test.
Sozial- und Gesundheitsreferat fordern weiterhin kostenlose Bürgertests für die Münchner. © Julian Stratenschulte/dpa

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen fordern das Sozial- und das Gesundheitsreferat für die Münchner weiterhin Zugang zu kostenlosen Bürgertests.

München - Im Hinblick auf den Herbst fordern das Sozial- und das Gesundheitsreferat, dass die Münchner weiterhin kostenlose Corona-Bürgertests wahrnehmen können. Aus Sicht der beiden Referate ist es vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen nicht vertretbar, dass die Tests wieder kostenpflichtig werden.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Forderung des Sozial- und Gesundheitsreferats: Weiterhin kostenlose Corona-Bürgertests in München

Sozialreferentin Dorothee Schiwy betont: „Kostenlose Bürgertests sind insbesondere unverzichtbar, damit Menschen, die zum Beispiel in stationären Pflegeeinrichtungen leben, regelmäßig und häufig Besuch von Verwandten und Freunden bekommen können. Eine Beschränkung der kostenlosen Tests auf vulnerable Gruppen reicht nicht aus. Das Risiko, dass Besuche oder ehrenamtliche Kontakte dann unterbleiben, ist zu groß. Eine Vereinsamung der betroffenen älteren oder pflegebedürftigen Menschen ist nicht zu verantworten.“

Außerdem könne man aufgrund des Personalmangels in der Pflege nicht verlangen, dass die Einrichtungen die Tests wieder selbst durchführen müssen.

Auch vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen und der steigenden Kosten, die die Menschen zum Sparen zwingen und sie in Armut drängen, sei die Fortführung der kostenlosen Corona-Tests für die Bürger wichtig.

Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek merkt an: „Gerade in der derzeitigen Situation, in der das gesellschaftliche Leben nach der langen Zeit der Corona-Beschränkungen wieder so richtig Fahrt aufnimmt, müssen die kostenlosen Bürgertests, die in München stadtweit in einem breiten Angebot zur Verfügung stehen, beibehalten werden.“

Außerdem spricht sie die aktuell wieder steigenden Corona-Zahlen an. „Die Infektionszahlen werden wohl in den nächsten Wochen weiter ansteigen, und alle Bürger*innen sollen weiterhin ein Recht darauf haben, niederschwellig und ohne finanziellen Aufwand zu erfahren, ob sie infiziert sind und womöglich für andere eine Gefahr darstellen. Zudem war und ist es für die Einschätzung des Infektionsgeschehens äußerst wichtig, dass die Bevölkerung einen einfachen Zugang zu Testmöglichkeiten hat.“

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare