Panzer zerrissen 

Schildkröte gerät in Abfall-Sortieranlage und stirbt – Besitzer hatten sie einfach in den Müll geworfen 

Die Schildkröte wurde durch die Walzen der Sortieranlage schwer verletzt.
+
Die Schildkröte wurde durch die Walzen der Sortieranlage schwer verletzt.

Eine Schildkröte wurde schwer verletzt auf der Abfall-Sortieranlage der Stadt München geborgen. Die Auffangstation für Reptilien erstattet Anzeige gegen die Besitzer.

  • Eine Schildkröte wurde in der der Sortieranlage für Papiermüll der Stadt München gefunden.
  • Das Tier wurde durch die Walzen schwer verletzt.
  • Die Besitzer haben das Tier anscheinend in den Müll geworfen.

Update: 24. Juni: Die Herzlosigkeit ihres Halters hat diese Rotwangenschmuckschildkröte nicht überlebt. Offenbar wurde sie im Papiermüll entsorgt, wie die Münchner Auffangstation für Reptilien mitteilte. Ein Mitarbeiter der städtischen Sortieranlage für Papierabfall in Milbertshofen entdeckte die mittelgroße Schildkröte in der Walze der Anlage. 

Nach einer sofortigen Notabschaltung konnte das Tier herausgezogen werden. Es hatte zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits starke Verletzungen erlitten, die auffällig bluteten. Die Schildkröte wurde daraufhin sofort in die Auffangstation für Reptilien an der Kaulbachstraße gebracht, wo sie einen Tag später jedoch verstarb.

 Die Mitarbeiter in der Auffangstation gehen davon aus, dass der Halter sein lästig gewordenes Haustier einfach entsorgt hat. „Wie immer werden wir diesen Fall zur Anzeige bringen“, erklärt die dort tätige Tierärztin Dr. Sandra Giltner.

Schildkröte gerät in Abfall-Sortieranlage und wird schwer verletzt 

Erstmeldung: 23. Juni: Für die Mitarbeiter der Sortieranlage für Papiermüll der Stadt München fiel der Montag nicht als normaler Arbeitstag aus. Sie fanden eine mittelgroße Rotwangenschmuckschildkröte in den sogenannten Walzen. Nach einer sofortigen Notabschaltung konnte eine  Schildkröte herausgezogen werden. 

Warnung!!! Das folgende Bild zeigt eine verletzte Schildkröte und ist nicht für jedermann geeignet

Das Tier hatte durch die Walze bereits starke Verletzungen erlitten, die auffällig bluteten.

Die Schildkröte wurde durch die Walzen der Sortieranlage schwer verletzt.

Schwer verletzte Schildkröte in Abfall-Sortieranlage gefunden

Die Schildkröte wurde daraufhin sofort zur Auffangstation für Reptilien gebracht und wurde dort tiermedizinisch versorgt. Bis jetzt ist noch nicht sicher, dass die Schildkröte ihre Verletzung überleben wird.

Die Auffangstation für Reptilien geht davon aus, dass die Besitzer der Schildkröte das Haustier in den Müll geworfen haben. Von dort aus sei die Schildkröte mitsamt Inhalt des Mülls bei der Städtischen Entsorgung gelandet. 

Deswegen stellt die Auffangstation für Reptilien eine Anzeige gegen Unbekannt: "Das Aussetzen von Tieren stellt eine Straftat dar! Wie immer werden wir diese Fälle zur Anzeige bringen – auch wenn dies oft nicht zum Täter führt, so ist es uns doch wichtig, dass diese Tiere in der Statistik auftauchen. Nur so kann sich langfristig etwas ändern."

Denn das Aussetzen von Tieren werde immer noch viel zu oft als „Kavaliersdelikt“ gesehen, das es kaum zu verfolgen und zu ächten gilt.

Auffangstation für Reptilien, e.V.//kf/jh

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare