Es blühen neue Referate

Gesundheit und Umwelt in München gehen getrennte Wege

Stärkerer Fokus auf Umweltschutz und Gesundheit: Grün-Rot will die Stadtverwaltung umstrukturieren
+
Stärkerer Fokus auf Umweltschutz und Gesundheit: Grün-Rot will die Stadtverwaltung umstrukturieren

Grün-Rot will die Stadtverwaltung in München umstrukturieren und das Referat für Gesundheit & Umwelt aufteilen. Für was die neuen Referate für Umwelt und Gesundheit zuständig sind

  • Stärkerer Fokus auf Umweltschutz und Gesundheit in München.
  • Das RGU soll in zwei Referate aufgeteilt werden.
  • Was die genaue Zuständigkeit der neuen Referate für Umwelt und Gesundheit sind.

Gesundheit und Umwelt – bisher wurden diese beiden Bereiche in der Münchner Stadtverwaltung von einem Referat betreut, dem so genannten RGU. „Doch mit Corona kam ein neues Bewusstsein dazu, wie wichtig beide Bereiche sind“, betont Grünen-Fraktionsvorsitzende Anna Hanusch

Grünen-Fraktionsvorsitzende Anna Hanusch.

Deswegen wollen die regierenden Fraktionen Grüne-Rosa Liste und SPD/Volt das derzeitige Referat für Gesundheit und Umwelt in der Bayerstraße umstrukturieren und im Lauf des Jahres 2021 aufteilen: in ein Referat für Klima- und Umweltschutz sowie in ein eigenständiges Gesundheitsreferat

München: RGU wird in ein Referat für Umwelt und eins für Gesundheit aufgeteilt

Derzeit hat das RGU rund 1000 Mitarbeiter. „Mindestens 500 Mitarbeiter werden die neuen Referate jeweils umfassen“, sagt SPD-Fraktionsvorsitzender Christian Müller (SPD). Zum Standort der neuen Referate können derzeit noch keine definitiven Aussagen gemacht werden. Jedoch könnten die derzeitigen Räume an der Bayerstraße groß genug sein. 

SPD-Fraktionsvorsitzender Christian Müller.

In jedem Fall: „Das neue Gesundheitsreferat muss gut erreichbar sein“, sagt Müller, was beim Klimareferat wegen geringerem Publikumsverkehr weniger wichtig sei. 

Zuständigkeit des neuen Referats für Klima- und Umweltschutz in München

Unter die Zuständigkeit des neu zu gründenden Referats für Klima- und Umweltschutz sollen die bisherigen Hauptabteilungen des RGU (Umweltschutz und -vorsorge) fallen. Zudem sollen sämtliche Maßnahmen zum klimagerechten Bauen, zur Biodiversität auf städtischen Grünflächen sowie zum Natur- und Artenschutz im neuen Referat gebündelt werden. Das Vorschlagsrecht für den neuen Referenten liegt bei den Grünen. 

Zuständigkeit des neuen Gesundheitsreferat in München

Im neuen Gesundheitsreferat sollen folgende Zuständigkeiten und Aufgaben zusammengefasst werden: Gesundheitsvorsorge, Suchtprävention, Gesundheitsplanung, Angebote für seelische Erkrankungen, Gesundheitsschutz, städtische Friedhöfe, städtische Bestattung. 

Die München Kliniken, für die derzeit die Kämmerei zuständig ist, sollen vom neuen Gesundheitsreferat betreut werden. „Wir möchten Krankenhäuser auch inhaltlich wieder stärken“, sagt Hanusch. Ob die derzeitige RGU-Referentin Stephanie Jacobs das neue Gesundheitsreferat leiten wird, steht nicht fest. „Aber sie ist sicherlich eine der Kandidaten für die Position“, sagt Müller. 

Fest steht: Im RGU werden bis Jahresende Abteilungs- und Geschäftsleiter gesucht. Während Grüne und SPD mit der Besetzung bis zur Referats­teilung warten wollen, bezeichnet das RGU selbst diese Verzögerung als „Belastung, die in der Coronapandemie kaum zu verantworten wäre“.

so

Auch interessant:

Meistgelesen

„Corona kommt schleichend zurück, aber mit aller Macht“ – Söder fordert Corona-Test-Pflicht für Urlauber
„Corona kommt schleichend zurück, aber mit aller Macht“ – Söder fordert Corona-Test-Pflicht für Urlauber
Münchner zündet Wohnung seiner Mutter an - Später wird er wegen anderem Vergehen verhaftet
Münchner zündet Wohnung seiner Mutter an - Später wird er wegen anderem Vergehen verhaftet
Nordfriedhof München: Zweite Sphinx enthüllt - Ensemble wieder komplett
Nordfriedhof München: Zweite Sphinx enthüllt - Ensemble wieder komplett
Kein Hotspot: Aubings Viertelpolitiker kritisieren Corona-Statistik 
Kein Hotspot: Aubings Viertelpolitiker kritisieren Corona-Statistik 

Kommentare