Erst zum Gurgeln, dann zur Schule

Wie Corona-Tests in Klassen ablaufen könnten

Kinder können mit Gurgeltests einfacher umgehen als mit den herkömmlichen PCR-Tests.
+
Kinder können mit Gurgeltests einfacher umgehen als mit den herkömmlichen Stäbchen-Tests.
  • Sebastian Obermeir
    vonSebastian Obermeir
    schließen

Im Stadtrat regen sich Stimmen für ein Pilotprojekt an Münchner Schulen mit Gurgel Testungen. Was die Vorteile zu herkömmlichen Tests sind und wie sie ablaufen.

  • Vorschlag für Pilotprojekt mit Gurgel-Testungen
  • Pool Testungen an Schulen
  • Das sagen Experten zur Qualität und Zuverlässigkeit

30 Sekunden gurgeln, die Kochsalzlösung in ein Röhrchen spucken, das an ein Labor gesendet wird und in ein paar Stunden ist das Corona-Testergebnis da: Was in einigen Betrieben bereits Schule macht, könnte bald auch von Schülern und Lehrern genutzt werden.

Pilotprojekt für Gurgel Tests an Schulen vorgeschlagen

In einem gemeinsamen Antrag schlagen SPD/Volt und Die Grünen – Rosa Liste ein Pilotprojekt zum Monitoring der Infektionszahlen in Münchner Schulen und Kitas vor. Zentral dabei: das Test-Pooling. Dabei werden die Proben von bis zu 30 Personen gemeinsam analysiert. Nur wenn die Gesamt-Probe positiv ist, werden sie nochmals einzeln untersucht. So sollen sich einige Vorteile ergeben. „Zunächst lassen sich Laborkapazitäten und Kosten einsparen“, erklärt Mit­antragsstellerin Mona Fuchs. Außerdem sei die Akzeptanz der Gurgeltests bei Kindern wesentlich höher. Und: Die Proben können auch ohne geschultes Personal entnommen werden. Interesse von Schulen sei bereits da, erklärt Fuchs.

Mona Fuchs ist Mitglied bei den Grünen.

Eingesetzt wird das Pooling-Verfahren auch schon in einigen Münchner Unternehmen. „Als Präventionsmaßnahme“, wie Jonathan Nar von Bonago erklärt. Die Firma vertreibt Testkits für Mitarbeiterscreenings. Im Einsatz: Gurgeltests mit PCR-Methode.

Pool-Testungen in Schulen? Das sagen die Experten

Doch wie steht es um die Qualität solcher Proben? „Andere Pilotprojekte, etwa in Regensburg oder Erlangen, verlaufen gut“, erläutert Fuchs auf Hallo-Anfrage. Es habe vereinzelt falsch-positive Ergebnisse gegeben. „Aber keine falsch-negativen.“ Auch bei Bonago preist man die hohe Zuverlässigkeit an. Einen entscheidenden Unterschied zur Vorgehensweise, die die Grünen für Schulen und Kitas fordern, gibt es jedoch: „Wir sammeln Proben in einem Pool von bis zu fünf Mitarbeitern“, erklärt Nar. „Mehr Proben könnten die Viruskonzentration senken, warnte das Labor, mit dem wir zusammenarbeiten.“

Derweil kündigte Gesundheitsminister Jens Spahn an, dass alle Bürger ab 1. März von geschultem Personal mit Antigen-Schnelltests getestet werden können. Auch Laien-Selbsttests sollen nach ihrer bald erwarteten Zulassung durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte für alle zugänglich sein. „Diese Testmöglichkeiten können zu einem sicheren Alltag beitragen, gerade auch in Schulen & Kitas“, twitterte Spahn. Macht das den Antrag der Grünen und der SPD obsolet? „Nichts tun, abwarten und sehen, wie die Strategie des Bunds aussieht, ist für uns keine Option“, sagt Fuchs.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner Staatsanwaltschaft klagt Dieter Wedel wegen Vergewaltigung an
Münchner Staatsanwaltschaft klagt Dieter Wedel wegen Vergewaltigung an
Corona-Lockerungen in Bayern ‒ Die fünf Stufen für Öffnungen im Überblick
Corona-Lockerungen in Bayern ‒ Die fünf Stufen für Öffnungen im Überblick
Neue Corona-Maßnahmen in Bayern: Lockdown wird verlängert ‒ Öffnungen und Lockerungen mit Notbremse
Neue Corona-Maßnahmen in Bayern: Lockdown wird verlängert ‒ Öffnungen und Lockerungen mit Notbremse
Corona in München: Öffnung von Museen und Tierpark Hellabrunn geplant ‒ Doch Stufen-Plan bringt Verwirrung
Corona in München: Öffnung von Museen und Tierpark Hellabrunn geplant ‒ Doch Stufen-Plan bringt Verwirrung

Kommentare