1. hallo-muenchen-de
  2. München

Urteil zum Dubai-Oktoberfest: Organisatoren akzeptieren Auflagen von Stadt und Landgericht München

Erstellt:

Kommentare

Das Oktoberfest in Dubai darf von den Veranstaltern in keinen Zusammenhang mit dem Münchner Original gestellt werden.
Das Oktoberfest in Dubai darf von den Veranstaltern in keinen Zusammenhang mit dem Münchner Original gestellt werden. © Tobias Hase/dpa

Das Nachahmen des Oktoberfestes ist streng verboten: Die Auflagen des Landgerichts München I haben die Organisatoren der Dubai-Wiesn jetzt gänzlich akzeptiert.

München - Die durch die Medien bekannt gewordene „Dubai Wiesn“ darf weiterhin nicht mit dem Münchner Oktoberfest werben. Das dazu erlassene Urteil des Landgerichts München I vom 25. Juni des vergangenen Jahres, haben die Organisatoren aus Dubai heute mit einer vollumfänglichen Unterlassungserklärung akzeptiert.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Dubai-Oktoberfest: Nachahmung des Münchner Originals streng verboten

Nach Ansicht der Stadt und des Landgerichts haben die Veranstalter in Dubai versucht, die Wertschätzung der Münchner Wiesn für sich und ihr Fest auszunutzen.

Den Organisatoren des Dubai-Oktoberfests bleibt es vertraglich verboten, den Anschein zu erwecken, das Münchner Oktoberfest ziehe nach Dubai um. Das Verwenden von entsprechenden Bildern und Formulierungen, die eine Verbindung zum Münchner Original suggerieren, ist ebenfalls verboten und strafbar. Insgesamt darf bei der Bewerbung der Veranstaltung in Dubai kein Bezug zur Wiesn hergestellt werden.

Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft, betont in dem Zusammenhang: „Ich begrüße den Spruch des Oberlandesgerichts ausdrücklich. Es steckt Nachahmern, die die Marke des Münchner Oktoberfests für ihre eigenen wirtschaftlichen Zwecke ausbeuten, deutliche Grenzen. Ziel unseres rechtlichen Vorgehens ist, den weltweit guten Ruf des Münchner Oktoberfestes zu schützen. Die Stadt betreibt für die Veranstaltung einen hohen finanziellen und organisatorischen Aufwand und wird daher alles dafür tun, um das Oktoberfest als einmaliges und ursprüngliches Münchner Original zu schützen.“

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare