Aktion

München: Für 139 Euro ins Luxushotel  – Tapetenwechsel in der eigenen Stadt

Blick auf die Frauenkirche von der Dachterrasse des Bayerischen Hofes: Für Münchner gibt es Erholung in Luxushotels für die Zeit der Sommerferien zu vergünstigten Preisen.
+
Blick auf die Frauenkirche von der Dachterrasse des Bayerischen Hofes: Für Münchner gibt es Erholung in Luxushotels für die Zeit der Sommerferien zu vergünstigten Preisen.

Zu Tiefstpreisen im Fünf-Sterne-Haus in der eigenen Stadt übernachten? Das ist nun im Rahmen einer Aktion der Tourismus Initiative München möglich. Alle Einzelheiten dazu hier...

  • Zu günstigen Preisen in dieLuxushotels von München.
  • Aktion der Tourismus Initiative München.
  • Diese Hotels machen mit.

München – Der Bayerische Hof steht wohl bundesweit wie kein anderes Hotel für die Stadt München, für gediegenen Luxus, für ein Traditionsunternehmen. Wegen der Coronapandemie ist das Haus aktuell nur zu einem Drittel belegt. 

Damit ist der Bayerische Hof nicht alleine. Die Münchner Hotelerie leidet. Die Tourismus Initiative (TIM) nutzt die leerstehenden Zimmer nun im Rahmen der Aktion „Tapetenwechsel in München“. 

Bis zum Ende der Sommerferien können Münchner vergünstigt eine Nacht in Drei- bis Fünf-Sterne-Häusern verbringen. 285 Euro kostet aktuell ein Doppelzimmer im Bayerischen Hof. Für 139 Euro gibt es Marmorbad, begehbaren Kleiderschrank und Co. in den kommenden vier Wochen für die Münchner. 

Hotel Vier Jahreszeiten  und Aurbacher Hof  machen mit

Auch das Hotel Vier Jahreszeiten an der Maximiliansstraße oder das Andaz in Schwabing sind Teil der Aktion. Der Preis für eine Übernachtung in Vier-Sterne-Hotels, wie zum Beispiel dem Platzl oder 25hours, liegt bei 99 Euro. 

Für 79 Euro gibt es eine Übernachtung in Drei-Sterne-Hotels wie dem Aurbacher Hof in der Au. „Aufgrund der Corona-Pandemie fällt für viele Familien eine Urlaubsreise in diesem Jahr aus“, so TIM-Geschäftsführer Michael Höflich. 

„Mit unserer Initiative wollen wir den Münchnern die Gelegenheit geben, die schönsten Hotels der Stadt zu genießen und auf diesem Weg doch noch einen Tapetenwechsel zu erleben.“ 

„Generell ist die Situation im Übernachtungsbereich schwierig – auch durch die Tatsache, dass das Messegeschäft bis September und alle Großveranstaltungen bis Weihnachten und noch länger storniert sind“, sagt Philipp Herdeg, Sprecher des Bayerischen Hofes. 

Heute sind 35 Prozent der Zimmer belegt. Im gleichen Zeitraum in 2019 war im Luxushotel am Promenadeplatz kein einziges Zimmer mehr frei. Weitere Infos zur Aktion und alle teilnehmenden Hotels gibt es unter www.muenchen.de/tapetenwechsel

Sophia Oberhuber

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Aktuelle Corona-Regeln in Bayern: Neue Regeln für Bars und Kneipen, Veranstaltungen und Testzentren
Aktuelle Corona-Regeln in Bayern: Neue Regeln für Bars und Kneipen, Veranstaltungen und Testzentren
Coronavirus München: Aktuelle Fall-Zahlen, Polizei-Bilanz & Neues aus der Helios Klinik Pasing
Coronavirus München: Aktuelle Fall-Zahlen, Polizei-Bilanz & Neues aus der Helios Klinik Pasing
Corona in München: 7-Tage-Inzidenz knackt kritischen Schwellwert - OB Reiter plant Krisenstab am Montag
Corona in München: 7-Tage-Inzidenz knackt kritischen Schwellwert - OB Reiter plant Krisenstab am Montag

Kommentare