Was der Tomatensaft kostet...

Lufthansa streicht gratis Bordverpflegung ‒ Welche Firmen in München davon profitieren

Ein Plastikbecher mit Tomatensaft in einem Flugzeug.
+
Lufthansas kostenpflichtige Bordverpflegung kommt künftig aus München.
  • Jonas Hönle
    vonJonas Hönle
    schließen

Die kostenpflichtige Bordverpflegung der Lufthansa kommt demnächst aus München. Wer die Snacks liefert und was Kaffee und Tomatensaft künftig kosten...

  • Lufthansas kostenpflichtige Bordverpflegung kommt künftig aus München.
  • Snacks und Getränke werden von Dallmayr und „dean & david“ geliefert.
  • Wo es noch Wasser und Schokolade gratis gibt....

Der Lufthansa-Konzern kooperiert bei seiner künftig kostenpflichtigen Bordverpflegung mit Firmen aus München. Neben den bereits zuvor angebotenen Heißgetränken aus dem Hause Dallmayr liefert nun das Gastro-Unternehmen „dean & david“ die Rezepte für Snacks, die beim Flugzeug-Caterer Gate Gourmet zubereitet werden.

Das neue Konzept soll im Laufe des Sommerflugplans eingeführt werden, teilte der Lufthansa-Konzern am Montag in Frankfurt mit.

Keine gratis Bordverpflegung bei Lufthansa - Dallmayr und „dean & david“ liefern Getränke und Snacks

Auf den Europaflügen der Lufthansa-Gruppe wird es künftig in der Economy-Klasse keine kostenfreie Verpflegung mehr geben, wie der Konzern bereits im November angekündigt hatte. Eine Tasse Kaffee oder Tee oder auch der beliebte Tomatensaft sollen für drei Euro angeboten werden.

Bei den Marken Swiss und Lufthansa gibt es noch eine Flasche Wasser und eine kleine Schokolade gratis. Dieses Detail hat Lufthansa vom einstigen Konkurrenten Air Berlin übernommen.

dpa/jh

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner Staatsanwaltschaft klagt Dieter Wedel wegen Vergewaltigung an
Münchner Staatsanwaltschaft klagt Dieter Wedel wegen Vergewaltigung an
Corona-Lockerungen in Bayern ‒ Die fünf Stufen für Öffnungen im Überblick
Corona-Lockerungen in Bayern ‒ Die fünf Stufen für Öffnungen im Überblick
Neue Corona-Maßnahmen in Bayern: Lockdown wird verlängert ‒ Öffnungen und Lockerungen mit Notbremse
Neue Corona-Maßnahmen in Bayern: Lockdown wird verlängert ‒ Öffnungen und Lockerungen mit Notbremse
Corona in München: Öffnung von Museen und Tierpark Hellabrunn geplant ‒ Doch Stufen-Plan bringt Verwirrung
Corona in München: Öffnung von Museen und Tierpark Hellabrunn geplant ‒ Doch Stufen-Plan bringt Verwirrung

Kommentare