Wegen Verstößen gegen Abstands- und Kontaktregeln

Polizei beendet mehrere illegale Corona-Partys in und um München

Die Polizei rückte zum Großeinsatz wegen einer illegalen Gaststätte in München aus. Am Kolumbusplatz trafen sich rund 40 Gäste ohne die Corona-Maßnahmen einzuhalten.
+
Die Polizei München musste dieses Wochenende mehrere illegale Corona-Partys beenden.

Die Polizei hat am Wochenende mehrere illegale Corona-Partys beendet. In Krailling feierten Jugendliche in einer Straße, in München in einem Hotelzimmer.

  • Die Polizei hat am Wochenende mehrere illegale Corona-Partys beenden müssen.
  • In Krailling feierte eine Gruppe Jugendlicher im Bereich der Krälerstraße.
  • In einem Hotel in München wurde eine weitere Feier aufgelöst.

München - Die Polizei hat in und um München am Wochenende mehrere Corona-Partys aufgelöst, weil die geltenden Einschränkungen missachtet wurden. Neben einer Feier in einem Hotel im Westend kam es auch zu einem Vorfall in Krailling.

Polizei beendet illegale Corona-Partys in Krailling und München

Am Freitag, 04.12.2020, gegen 18.00 Uhr, teilten Anwohner der Polizei mit, dass sich eine größere Gruppe Jugendlicher im Bereich Krälerstraße in Krailling (Landkreis Starnberg) aufhalten würden. Durch die Polizei konnten vor Ort 18 Personen festgestellt werden.

Ein Teil der Personen war stark alkoholisiert. Da sich keiner der dort angetroffenen Personen an die geltenden Infektionsschutzregeln hielt, wurden alle angezeigt. Gegen alle wurde ein Platzverweis ausgesprochen.

Ein 18-Jähriger aus München kam der mehrmaligen Aufforderung, den Platz zu verlassen, nicht nach, weshalb er zur Durchsetzung des Platzverweises in Gewahrsam genommen werden musste. Der Gewahrsam wurde richterlich bestätigt. Gegen Mitternacht wurde der 18-Jährige aus dem Polizeigewahrsam entlassen und an die Eltern übergeben.

Ein weiterer 18-jähriger Münchner aus dieser Gruppe wurde im weiteren Verlauf des Abends wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt. Die weitere Sachbearbeitung in diesem Fall wird durch die Münchner Verkehrspolizei geführt.

München: Polizei beendet illegale Corona-Party in Hotelzimmer im Westend - Personal wusste nichts von Feier

Am Samstag, 05.12.2020, gegen 23.45 Uhr, wurde über den Polizeinotruf gemeldet, dass im Zimmer eines Hotels in der Landsberger Straße in München eine größere Party stattfinden solle.

Das entsprechende Zimmer konnte durch Einsatzkräfte schnell ausfindig gemacht werden. Nachdem das Zimmer betreten wurde, konnte festgestellt werden, dass sich dort 21 Personen im Alter von 19 bis 43 Jahren befanden. Es wurde Alkohol konsumiert. Keine der im Zimmer befindlichen Personen trug einen Mund-Nasen-Schutz. Die Abstände wurden ebenfalls nicht eingehalten.

Die Gäste verhielten sich generell kooperativ und ruhig, verstanden jedoch den Grund der polizeilichen Maßnahme nicht. Laut Mieter des Zimmers, einem 27-jährigen Münchner, handelte es sich bei der Party um ein geschäftliches Treffen. Die Teilnehmer der Feier wurden allesamt als Betroffene einer Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutz belehrt und angezeigt. Die Party wurde beendet und die Personen mussten die Örtlichkeit verlassen.

Das Hotelpersonal hatte von der Party nichts mitbekommen, da die Gäste nach aktuellem Ermittlungsstand an der Rezeption vorbeigeschleust wurden und einen anderen Eingang verwendeten.

Polizeipräsidium München/best

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Impfungen in Bayern: Internet-Registrierungsportal steht für Impfwillige bereit - Angemeldete Bürger erhalten Infos
Corona-Impfungen in Bayern: Internet-Registrierungsportal steht für Impfwillige bereit - Angemeldete Bürger erhalten Infos
Corona in München: Aktuelle Zahlen - KVR informiert über Alkoholverbot - FFP2-Masken an Bedürftige verteilt
Corona in München: Aktuelle Zahlen - KVR informiert über Alkoholverbot - FFP2-Masken an Bedürftige verteilt
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann

Kommentare