Corona-Maßnahme

„Nicht mehr verfügbar“: Ansturm auf Apotheken wegen kostenlosen FFP2-Masken ‒ Doch ABDA gibt Lichtblick

Ausverkauf von Corona-Masken in Apotheken.
+
Ausverkauf von Corona-Masken in Apotheken.

Corona-Risikogruppen wie Menschen über 60 erhalten in der Apotheke kostenlose FFP2-Masken. Zum Auftakt war der Andrang vielerorts groß - bis zum Ausverkauf.

  • Kostenlose FFP2 Masken für Corona-Risikogruppen.
  • Ansturm auf Apotheken führt zu Ausverkauf.
  • Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverband (ABDA) gibt Einschätzung.

Mehrere Millionen Corona-Risikopatienten sind seit dem Start der Verteilung kostenloser FFP2-Masken in Apotheken bereits mit dem Mund-Nasen-Schutz ausgestattet worden.

Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) rechnet damit, dass „bis Weihnachten die meisten Anspruchsberechtigten mit den ersten drei Masken versorgt“ werden können, wie ABDA-Präsident Friedemann Schmidt am Mittwoch mitteilte.

Die Verteilung der kostenlosen Corona-Masken höherer Schutzklasse an Menschen ab 60 Jahren und Vorerkrankte hatte am Dienstag begonnen.

Kostenlose FFP2-Masken für Corona-Risikogruppen - Ansturm auf die Apotheken führen zu Ausverkauf

Profitieren sollen insgesamt gut 27 Millionen Menschen, die zu den definierten Risikogruppen gehören. Die ABDA rechnet damit, dass die Apotheken bis April insgesamt rund 400 Millionen Masken verteilen werden, damit sich Risikogruppen einen kostenlosen Grundvorrat anlegen können.

Apotheken bleiben auch während des harten Lockdowns geöffnet.

Die Nachfrage nach den kostenlosen Masken war der ABDA zufolge am Dienstag so hoch, dass viele Apotheken schon mittags doppelt so viele Patienten versorgt hatten wie sonst am ganzen Tag.

„Ein Patientenplus von 100 Prozent oder mehr war bis zum Mittag durchaus die Regel“, sagte der Sprecher der ABD. Bei zahlreichen Apotheken waren die Masken deshalb schnell vergriffen - jedoch kämen bei den meisten Apotheken „fast täglich neue Lieferungen rein“.

afp/dpa/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Impfungen in Bayern: Internet-Registrierungsportal steht für Impfwillige bereit - Angemeldete Bürger erhalten Infos
Corona-Impfungen in Bayern: Internet-Registrierungsportal steht für Impfwillige bereit - Angemeldete Bürger erhalten Infos
Corona in München: Aktuelle Zahlen - KVR informiert über Alkoholverbot - FFP2-Masken an Bedürftige verteilt
Corona in München: Aktuelle Zahlen - KVR informiert über Alkoholverbot - FFP2-Masken an Bedürftige verteilt
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
München: Trauer um Wolfgang Nöth - Hallenmogul im Alter von 77 Jahren gestorben
München: Trauer um Wolfgang Nöth - Hallenmogul im Alter von 77 Jahren gestorben

Kommentare