Steckbrief

Dieter Janecek ‒ Grünen-Kandidat für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis München West/Mitte

Dieter Janecek tritt bei der Bundestagswahl als Kandidat für die Grünen im Wahlkreis München West/Mitte an.
+
Dieter Janecek tritt bei der Bundestagswahl als Kandidat für die Grünen im Wahlkreis München West/Mitte an.

Dieter Janecek tritt im Wahlkreis 220 - München West/Mitte - als Kandidat bei der Bundestagswahl 2021 für die Grünen an. 

  • Dieter Janecek
  • Alter: 45
  • Viertel (Wohnviertel nicht Stimmkreis): Nördlich von München
  • Beruf: Berufseinstieg als Kommunikationsberater im IT-Bereich
  • Familienstand: verheiratet, 3 Kinder 

Nation der Unzufriedenen: Was muss die Bundespolitik Ihrer Meinung nach aus der Pandemie lernen?

Die Pandemie hat wie unter einem Brennglas eine ganze Reihe von Schwächen offengelegt: Die mangelhafte Digitalisierung der Verwaltung, beispielsweise in den Gesundheitsämtern. Im Bildungsbereich haben wir wirklich massive Defizite gesehen, die soziale Schere ist in der Pandemie deutlich größer geworden - das müssen wir ändern. Und wir haben alle erlebt, wie wichtig eine gute medizinische Versorgung ist. Die Arbeitsbedingungen gerade in der Pflege müssen dringend verbessert werden. 

Generation Corona: Für Kinder und Jugendliche ist es jetzt wichtig, dass …

wir ihre Bedürfnisse endlich ernst nehmen. Kinder und Jugendliche wurden in der Pandemie oft vergessen, bei der Bildung und mit Blick auf ihre sozialen Bedürfnisse. Es ist jetzt wichtig, dass wir uns um diejenigen Kinder und Jugendlichen kümmern, die in der Schule oder bei der Ausbildungsplatzsuche durchs Raster gefallen sind, die vielleicht unter psychischen Problemen leiden. Und wo immer möglich sollten wir gerade für Jugendliche Freiräume schaffen, Freunde zu treffen, gemeinsam zu Lernen und Sport zu machen.

Welche Entscheidungen der Bundespolitik würden für besseres Klima und zukunftsfähigeren Verkehr in München sorgen?

Eine neue Bundesregierung muss beim Ausbau der erneuerbaren Energien endlich den Fuß von der Bremse nehmen und konsequent auf den schnellen Ausstieg aus fossilen Energieträgern setzen. Wir brauchen einen effektiven CO2-Preis samt sozialem Ausgleich über ein Energiegeld, damit gerade Familien am Ende mehr Geld in der Tasche haben. Und es muss Schluss sein mit einer CSU-Verkehrspolitik, die allein auf das Auto setzt und den fossilen Verbrenner künstlich am Leben erhalten will. 

Welcher Impuls Ihrerseits fließt in die Bundespolitik ein, damit Wohnen in Ballungsräumen wie München bezahlbar bleibt?

Bezahlbarer Wohnraum ist das zentrale soziale Thema für viele Menschen, ganz besonders in München. Wir Grüne wollen durch ein Investitionsprogramm “Neue Wohngemeinnützigkeit“ bundesweit in den nächsten Jahren eine Million günstige Mietwohnungen schaffen. Die Spekulation mit Bauland, unter der gerade auch München leidet, wollen wir unterbinden. Als Abgeordneter bohre ich regelmäßig bei der Bundesregierung nach, wenn es Pläne gibt, Immobilien oder Grundstücke in Bundesbesitz zu versilbern. 

Für München ist es ein Mehrwert, wenn ich in den Bundestag gewählt werde, weil …

ich als langjähriger Wirtschaftspolitiker Wirtschaft und Umwelt gleichermaßen im Blick habe. Gerade für die vielen Unternehmen am Standort München ist es wichtig, Planungssicherheit beim Klimaschutz zu haben. Und für die Lebensqualität und die Zukunftschancen der Menschen, in München und anderswo, ist es entscheidend, dass wir die Jahrhundertaufgabe Klimaschutz endliche konsequent angehen. In Kooperation gerade mit den vielen innovativen Unternehmen können wir das auch schaffen.

Was werden Sie an München vermissen, bzw. worauf freuen Sie sich in Berlin?

Seit inzwischen knapp acht Jahren als Abgeordneter bin ich natürlich schon regelmäßig in Berlin, auch wenn ich die allermeiste Zeit in Sitzungssälen oder im Büro verbringe. Berlin hat viel zu bieten, nach einem langen und anstrengenden Sitzungstag laden beispielsweise Tiergarten und Spreeufer zum Joggen ein. Mir hilft das den Kopf etwas frei zu bekommen. Mit der Isar kann die Spree aber doch nicht ganz mithalten. Und die Berliner Biergärten kommen definitiv nicht an die Münchner Biergärten ran. 

 

Auch interessant:

Meistgelesen

Warum kam es zur Explosion der Fliegerbombe in München? Ermittlungen zum Unglück auf der Bahn-Baustelle laufen
MÜNCHEN
Warum kam es zur Explosion der Fliegerbombe in München? Ermittlungen zum Unglück auf der Bahn-Baustelle laufen
Warum kam es zur Explosion der Fliegerbombe in München? Ermittlungen zum Unglück auf der Bahn-Baustelle laufen
Niedrige Impfquote und kaum Intensivbetten in Bayern ‒ Die Zahl der Corona-Todesfälle ist alarmierend
MÜNCHEN
Niedrige Impfquote und kaum Intensivbetten in Bayern ‒ Die Zahl der Corona-Todesfälle ist alarmierend
Niedrige Impfquote und kaum Intensivbetten in Bayern ‒ Die Zahl der Corona-Todesfälle ist alarmierend
Der Cannabis-Verkauf an Erwachsene wird erlaubt – <br/>was Suchtexperten und Polizei zu dem Vorhaben sagen
MÜNCHEN
Der Cannabis-Verkauf an Erwachsene wird erlaubt – 
was Suchtexperten und Polizei zu dem Vorhaben sagen
Der Cannabis-Verkauf an Erwachsene wird erlaubt – 
was Suchtexperten und Polizei zu dem Vorhaben sagen
Geschichtswerkstatt Neuhausen: Alte Gerüchte übers Viertel aufgedeckt
München West
Geschichtswerkstatt Neuhausen: Alte Gerüchte übers Viertel aufgedeckt
Geschichtswerkstatt Neuhausen: Alte Gerüchte übers Viertel aufgedeckt

Kommentare