Polizeieinsatz

Gleich zwei Exhibitionisten treiben in München ihr Unwesen – Polizei wird zu Spielplatz und Badesee gerufen

Der Polizei wurden am Donnerstag zwei Exhibitionisten gemeldet.
+
Der Polizei wurden am Donnerstag zwei Exhibitionisten gemeldet.

Die Polizei München musste gleich zweimal wegen Exibitionisten ausrücken. Einer trieb sich auf einem Spielplatz in Pasing rum, der andere am Lußsee in Lochhausen.

  • Der Polizei wurden am Donnerstag zwei Exhibitionisten gemeldet.
  • In Pasing wurde ein Mann auf einem Spielplatz entdeckt, der an seinem Geschlecht manipuliert.
  • Am Lußsee begrapschte ein Mann eine Münchnerin und belästigte eine Zeugin.
  • In beiden Fällen hat das Kommissariat 15 in München die Ermittlungen übernommen.

Mutter entdeckt Exhibitionist auf Spielplatz in Pasing 

Eine 38-jährige Münchnerin spielte mit ihrem Sohn auf einem Spielplatz in der Nähe der Agnes-Bernauer-Straße in Pasing, als sie auf einen verdächtigen Mann aufmerksam wurde. Dieser saß auf einer Parkbank und schien mit seiner Hand in der Hose an seinem Geschlecht zu manipulieren. Die Mutter sprach daraufhin einen anderen Vater an, der auch mit seinem Sohn auf dem Spielplatz spielte.

Der Mann stellte den Verdächtigen zur Rede. Dieser verließ daraufhin den Spielplatz und konnte durch die zwischenzeitlich verständigte Polizei in der Nähe des Tatorts angetroffen und festgenommen werden. 

Der Tatverdächtige, ein 23-Jähriger aus Bad Aibling, wurde zur weiteren Sachbearbeitung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung auf die Polizeiinspektion 41 (Laim) gebracht. Noch bevor er entlassen wurde, konnte bei seiner Durchsuchung eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Er wird wegen exhibitionistischer Handlungen sowie nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt. 

Exhibitionist begrapscht Frau am Lußsee 

Eine 31-jährige Münchnerin wurde am Lußsee in Lochhausen unvermittelt von einem Mann an den Brüsten begrapscht. Eine andere Münchnerin wurde Zeuge des Vorfalls, was der Verdächtige bemerkte. Daraufhin ging der anderen Frau hinterher und spielte dabei an seinem Geschlecht.

Die alarmierten Polizei konnten den Tatverdächtigen, einen 40-jährigen Münchner, kurz darauf in Tatortnähe festnehmen und zur erkennungsdienstlichen Behandlung auf die Polizeiinspektion 45 (Pasing) verbringen. 

Er wurde dort nach Durchführung der polizeilichen Sachbearbeitung entlassen. Der 40- Jährige wird wegen exhibitionistischen Handlungen sowie sexueller Belästigung angezeigt. 

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Münchner Polizeipräsident gerät in schweren Unfall auf Autobahn - Andrä im Krankenhaus
Münchner Polizeipräsident gerät in schweren Unfall auf Autobahn - Andrä im Krankenhaus
Warnstreik im Öffentlichen Dienst in München - Kitas geschlossen und Einschränkungen bei MVG
Warnstreik im Öffentlichen Dienst in München - Kitas geschlossen und Einschränkungen bei MVG
Söder erlässt Corona-Regeln in Bayern: Die Maßnahmen hängen von lokalem Indizenz-Wert ab
Söder erlässt Corona-Regeln in Bayern: Die Maßnahmen hängen von lokalem Indizenz-Wert ab

Kommentare