Oktoberfest

Steht der Münchner Schausteller-Chef Radlinger vor dem Wiesn-Aus?

Veranstalter des Weihnachtsmarktes am Rotkreuzplatz: Edmund Radlinger.
+
Edmund Radlinger ist seit über 30 Jahren Chef der Schausteller in München.
  • Jonas Hönle
    vonJonas Hönle
    schließen

Seit über 30 Jahren ist Edmund Radlinger Schausteller-Chef in München. Im „Weißbiergarten“ schenkt er auf der Wiesn aus - doch das könnte sich bald ändern.

  • Edmund Radlinger ist Chef der Schausteller in München.
  • Mit seinem „Weißbiergarten“ schenkt er auch auf der Wiesn aus.
  • Doch ihm könnte die Reisegewerbekarte vom KVR entzogen werden - damit wäre es sein Aus fürs Oktoberfest

Edmund Radlinger ist seit über 30 Jahren Chef der Münchner Schausteller. Für sein Engagement wurde dem Vorstand auch schon die Goldene Ehrenmedaille der Stadt, „München leuchtet“, verliehen.

Seine Familie kann auf über 100 Jahre Schaustellertradition zurückblicken, er selbst führte früher den Schiffschaukelbetrieb seiner Eltern, das Fahrgeschäft „Polyp“ und aktuell den „Weißbiergarten“ auf der Wiesn.

Kommt das Wiesn-Aus für Münchner Schausteller-Chef Radlinger?

Nach Informationen der Bild könnte jedoch das Aus für Radlinger auf dem Oktoberfest bevorstehen. Nach Informationen der Zeitung plane das Kreisverwaltungsreferat München (KVR) ihm die Reisegewerbekarte zu entziehen.

Die Bild bezieht sich dabei auf eine E-Mail, die ihrer Redaktion vorliege. Dort soll der Schausteller-Chef seine Kollegen den Sachverhalt erklärt haben.

Grund für den geplanten Entzug der Reisegewerbekarte sei ein Steuerstrafverfahren, dass gegen Radlinger laufe. Das KVR plane deswegen, ihm die Reisegewerbekarte zu entziehen. Wie aus der E-Mail hervorgehe, sei der Beschluss sei jedoch nicht rechtskräftig und Radlinger habe vor, Widerspruch einzulegen.

Die Reisegewerbskarte ist erforderlich für eine Zulassung auf der Wiesn.

Edmund Radlinger war für eine Stellungnahme für Hallo München nicht zu erreichen.

Bild/jh

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona in München: Lockerungen ab Montag ‒ Was für die Öffnung von Friseuren, Baumärkten und Blumenläden gilt
Corona in München: Lockerungen ab Montag ‒ Was für die Öffnung von Friseuren, Baumärkten und Blumenläden gilt
Corona-Impfung für alle? Söder will Impf-Priorisierung in Teilen kippen ‒ und Bayern steht damit nicht alleine
Corona-Impfung für alle? Söder will Impf-Priorisierung in Teilen kippen ‒ und Bayern steht damit nicht alleine
Corona in Bayern: Covid-19-Allianz mit Sachsen zu Hotspots an Tschechien-Grenze, Schnelltests und Impfstoff
Corona in Bayern: Covid-19-Allianz mit Sachsen zu Hotspots an Tschechien-Grenze, Schnelltests und Impfstoff
Piazolo verteidigt Corona-Absage der Faschingsferien in Bayern ‒ und lobt Distanzunterricht der Schulen
Piazolo verteidigt Corona-Absage der Faschingsferien in Bayern ‒ und lobt Distanzunterricht der Schulen

Kommentare