Erleichterungen ab Montag

Die aktuellen Corona-Regeln in München: Lockerungen für Kontaktbeschränkungen, Gottesdienste & Co.

Die Mariensäule auf dem Marienplatz glänzt vor den Türmen der Frauenkirche in der Sonne.
+
Der Corona-Trend in München setzt sich fort
  • Marco Litzlbauer
    VonMarco Litzlbauer
    schließen

Die 7-Tage-Inzidenz in München liegt bei knapp über 20. Wo Testpflicht und Terminbuchung entfallen und was für Lockerungen, Öffnungen und neue Regeln ab Montag gelten...

  • Das RKI meldet eine Corona-Inzidenz von 23,0 in München.
  • Ein Überblick über die aktuellen Lockerungen, Öffnungen und neuen Regeln ab Montag.
  • Was aktuell für Kontaktbeschränkungen, Gottesdienste und Terminbuchung gilt

Die Temperaturen steigen, die Inzidenz in München liegt nur knapp über 20: Diese ideale Konstellation führt in München aktuell zu einer Reihe von Lockerungen. Hinzu kommen die am Freitag von Ministerpräsident Markus Söder verkündeten Erleichterungen.

Hallo erklärt, was aktuell gilt.

Die neuen Corona-Regeln zur Kontaktbeschränkungen in München

Bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 50 dürfen sich 10 Personen aus beliebig vielen Haushalten treffen. Hinzu kommen vollständig geimpfte (zweite Impfung vor mindestens 14 Tagen) und genesene Personen.

Hier finden Sie eine Übersicht, welche Corona-Regeln ab Montag, 7. Juni, in Bayern gelten.

Ohne Test und Termin - Die Corona-Lockerungen in München für Geschäfte

Im Handel entfällt die Pflicht zur vorherigen Terminbuchung und auch zur Kontaktdatenerhebung. Tests waren schon zuvor nicht mehr nötig.

Zudem dürfen wieder mehr Kunden in die Läden: Statt wie bisher nur eine Person pro 40 Quadratmeter Verkaufsfläche gilt nun ein Kunde je zehn Quadratmeter Verkaufsfläche für die ersten 800, darüber ein Kunde pro 20 Quadratmeter.

Corona-Regeln in München: In Gottesdiensten darf wieder gesungen werden

Ab Montag, 7. Juni, darf bei Gottesdiensten in Bayern wieder gesungen werden. Voraussetzung sind weiter FFP2-Masken und eine Sieben-Tage-Inzidenz von unter 100. Bei Freiluftgottesdiensten entfällt die Maskenpflicht am Platz.

Auch bei Beerdigungen, Trauungen und Hochzeiten greifen ab Montag Lockerungen. Demnach dürfen sich bei einer Inzidenz von unter 50 draußen bis zu 100, in Innenräumen bis zu 50 Personen treffen. Dazu kommen Geimpfte und Genesene.

Liegt die Inzidenz zwischen 50 und 100, halbieren sich die Teilnehmerzahlen. Außerdem ist ein negativer Test für diejenigen nötig, die noch nicht vollständig geimpft oder von einer Corona-Infektion genesen sind.

Corona-Regeln in München: Lockerungen für Innen- und Außengastronomie

Die Gastronomie kann innen und außen bis 24 Uhr öffnen (reine Schankwirtschaften nur die Außengastronomie). Eine Testpflicht für Gäste besteht nicht.

Jetzt bitte ich Sie, liebe Münchnerinnen und Münchner - gehen Sie auch weiterhin verantwortungsvoll mit sich und ihren Mitmenschen um, damit zumindest diese Lockerungen dauerhaft bestehen bleiben können und wir uns Stück für Stück einer Normalität nähern. Dafür schon im Voraus meinen herzlichen Dank.

OB Dieter Reiter

Corona-Regeln in München: Was für den Besuch im Freibad gilt

Hier kann ab sofort ohne Testpflicht gebadet werden. Bestehen bleiben die Online-Reservierungspflicht vorab sowie die Regelungen zur Mund-Nasen-Bedeckung. Sieben Freibäder bieten in München täglich Sport, Spaß und Erholung an.

Corona-Regeln in München: Kultur und Freizeit

Beim Besuch von Museen, Ausstellungen, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten sind Terminbuchungen und Tests nicht nötig. Gleiches gilt für Theater, Konzert- und Opernhäuser sowie Kinos.

Corona-Regeln in München: Der große Überblick

Private Veranstaltungen aus besonderem Anlass wie Geburtstags-, Hochzeits- oder Tauffeiern und Vereinssitzungen sind im Freien mit 100 Personen und in Innenräumen mit 50 Personen möglich (geimpfte oder genesene Personen werden nicht mitgezählt).

Öffentliche Veranstaltungen aus besonderem Anlass und mit einem von Anfang an klar begrenzten und geladenen Personenkreis sind mit bis zu 50 Personen in geschlossenen Räumen und bis zu 100 Personen unter freiem Himmel zulässig (jeweils einschließlich geimpfter oder genesener Personen).

Sport ist drinnen und draußen nach Maßgabe des Rahmenkonzepts Sport ohne Begrenzung der Gruppengröße und ohne Testpflicht erlaubt.

Freizeiteinrichtungen wie Freizeitparks, Indoorspielplätze und vergleichbare ortsfeste Freizeiteinrichtungen, Badeanstalten, Hotelschwimmbäder, Thermen, Wellnesszentren, Saunen, Solarien, Spielhallen, Spielbanken und Wettannahmestellen können ohne Testpflicht öffnen.

Bei kulturellen und Sport-Veranstaltungen unter freiem Himmel mit festen Sitzplätzen sind bis zu 500 Zuschauer*innen (inkl. geimpfter und genesener Personen) zulässig. Zu den vier Spielen der UEFA EURO 2020 in der Fußball Arena München sind jeweils rund 14.000 Zuschauer (20 Prozent der Gesamtkapazität) als Pilotversuch mit Hygienekonzept, Testpflicht und einer gesicherten Zerstreuung der Zuschauer vor und nach dem Spiel zugelassen.

An den Schulen findet in allen Jahrgangsstufen wieder Präsenzunterricht statt. In den Kitas herrscht Regelbetrieb.
An den Hochschulen können bei Masken- und Testpflicht (2 x wöchentlich) Präsenzveranstaltungen stattfinden.

Für Besucherinnen und Besucher in Alten- und Pflegeheimen sowie Behinderteneinrichtungen entfällt die Testpflicht.
Märkte unter freiem Himmel können wieder sämtliche Waren verkaufen.

In der Hotellerie müssen Gäste nur noch bei der Anreise einen aktuellen negativen Coronatest vorlegen.
Kongresse und Tagungen können unter Begrenzung der Teilnehmerzahl und Kontaktdatenerfassung mit Schutz- und Hygienekonzept stattfinden.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei sperrt Gegend um Gasteig: Mann schießt bei Beziehungsstreit auf Frau - Helikopter im Einsatz
München Südost
Polizei sperrt Gegend um Gasteig: Mann schießt bei Beziehungsstreit auf Frau - Helikopter im Einsatz
Polizei sperrt Gegend um Gasteig: Mann schießt bei Beziehungsstreit auf Frau - Helikopter im Einsatz
Brutale Attacke am Münchner Ostbahnhof: Frau mehrfach ins Gesicht geschlagen und mit Bier überschüttet
München Südost
Brutale Attacke am Münchner Ostbahnhof: Frau mehrfach ins Gesicht geschlagen und mit Bier überschüttet
Brutale Attacke am Münchner Ostbahnhof: Frau mehrfach ins Gesicht geschlagen und mit Bier überschüttet
Vollendete Tatsachen
Vollendete Tatsachen
Kunkel, der Krawall-Auslöser
München Mitte
Kunkel, der Krawall-Auslöser
Kunkel, der Krawall-Auslöser

Kommentare