Hinweis der Stadt München

Für den digitalen Corona-Impfnachweis ‒ QR-Code direkt nach der Zweitimpfung im Impfzentrum München erhältlich

Parkplatzzufahrt zum Impfzentrum München.
+
Im Corona-Impfzentrum München wird nach der Zweitimpfung der QR-Code für den digitalen Impfnachweis ausgehändigt.

Den QR-Code für den digitalen Corona-Impfnachweis gibt es in München jetzt direkt nach der Zweitimpfung im Impfzentrum. Geimpfte können damit den Impfpass in einer App generieren.

  • Stadt München gibt Hinweis für im Impfzentrum Geimpfte.
  • Der Account beim Impf-Portal BayIMCO sollte nicht gelöscht werden.
  • Der digitale Impfnachweis wird über das Portal erzeugt.
  • Der QR-Code kann jetzt direkt nach der Zweitimpfung ausgestellt werden.

Update: 11. Juni 2021

QR-Code für digitalen Impfnachweis direkt nach der Zweitimpfung im Impfzentrum München erhältlich

Ab sofort kann das Impfzentrum München direkt nach der Zweitimpfung vor Ort einen digitalen Impfnachweis ausstellen. Die entsprechende Schnittstelle zum Impfportal BayIMCO wurde jetzt freigeschaltet.

Die digitalen Impfnachweise werden im Impfzentrum München als QR-Code ausgedruckt und den Geimpften als Bestandteil ihrer Impfdokumentation mitgegeben. Der Impfling kann den QR-Code über sein Smartphone in die Corona-Warn-App oder die CovPass-App einlesen, wodurch dann der digitale Impfpass erzeugt wird.

Personen, die bereits früher vollständig geimpft worden sind, können ihren digitalen Nachweis jedoch nicht in der Messe Riem abholen. Dem Impfzentrum ist es derzeit softwaretechnisch nicht möglich, für diese Fälle Nachweise auszustellen.

Der Freistaat arbeite hier an einem Verfahren für das Impfportal BayIMCO, das es ermöglichen soll, künftig die digitalen Zertifikate auch online oder per Telefon anzufordern und dann per Post oder E-Mail zu erhalten.

Das Impfzentrum händigt jetzt jedem Impfling unmittelbar nach seiner Zweitimpfung einen ausgedruckten QR-Code aus. Das ist ein erster guter Schritt, der es unseren Impflingen ermöglicht, sich ihren digitalen Impfpass zu erstellen. Ich hoffe sehr, dass der Freistaat zeitnah eine Lösung anbietet, damit auch die bereits früher vollständig Geimpften über BayIMCO bequem ein digitales Impfdokument erhalten.

Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek

Der Freistaat Bayern hat in Aussicht gestellt, dass vollständig Geimpfte ab dem 14. Juni auch in Apotheken gegen Vorlage des gelben Impfpasses oder der Impf-Bescheinigungen aus den Impfzentren ihre digitalen Impfnachweise kostenlos erhalten.
Eine extra dafür eingerichtete Internetseite soll künftig eine Übersicht bieten, welche Apotheken den digitalen Impfnachweis ausstellen.

--------------------------------------

Für den digitalen Impfnachweis ‒ Account bei Impf-Portal BayIMCO sollte nicht gelöscht werden

Erstmeldung: 08. Juni 2021

Mit Blick auf den geplanten bundesweiten Start der digitalen Impfnachweise weist die Landeshauptstadt München darauf hin, dass Personen, die sich im Impfzentrum München impfen lassen und deshalb über BayIMCO angemeldet haben, ihren Account in dem Registrierungsportal nicht löschen sollen.

Nach Corona-Impfung im Impfzentrum München - Für digitalen Impfnachweis wird Account im Impf-Portal benötigt

Die digitalen Impfnachweise werden bei Erst- und Zweitimpfung über BayIMCO erzeugt und den Geimpften als Bestandteil ihrer Impfdokumentation mitgegeben. Den Geimpften soll es mit Einführung der digitalen Impfnachweise möglich sein, die Dokumente von BayIMCO herunterzuladen. Damit dies möglich ist, sollte nach der Zweitimpfung im Impfzentrum der Account nicht gelöscht werden.

Für alle vollständig im Impfzentrum geimpften Personen, die ihren Account bereits gelöscht haben, arbeitet das bayerische Gesundheitsministerium bereits an einer Lösung

LHM/jh

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Schuhbeck-Insolvenz in München: Gespräche mit möglichen Investoren ‒ jetzt auch Gewürzhandel betroffen
MÜNCHEN
Nach Schuhbeck-Insolvenz in München: Gespräche mit möglichen Investoren ‒ jetzt auch Gewürzhandel betroffen
Nach Schuhbeck-Insolvenz in München: Gespräche mit möglichen Investoren ‒ jetzt auch Gewürzhandel betroffen
Brandstiftung im Klinikum Großhadern ‒ Polizei München nimmt Tatverdächtigen am Hauptbahnhof fest
München Südwest
Brandstiftung im Klinikum Großhadern ‒ Polizei München nimmt Tatverdächtigen am Hauptbahnhof fest
Brandstiftung im Klinikum Großhadern ‒ Polizei München nimmt Tatverdächtigen am Hauptbahnhof fest
Corona-Test in München und im Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
MÜNCHEN
Corona-Test in München und im Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Test in München und im Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Brand in Planegger Kieswerk ‒ Förderband steht auf hunderten Metern in Flammen
Würmtal
Brand in Planegger Kieswerk ‒ Förderband steht auf hunderten Metern in Flammen
Brand in Planegger Kieswerk ‒ Förderband steht auf hunderten Metern in Flammen

Kommentare