Im Bahnbereich

Zahlreiche Fälle von Körperverletzung an Münchner Bahnhöfen - in einer einzigen Nacht

Vier verschiedene Fälle von Körperverletzung nahm die Bundespolizei in einer Nacht auf.
+
Vier verschiedene Fälle von Körperverletzung nahm die Bundespolizei in einer Nacht auf. (Symbolbild)

Vier Auseinandersetzungen an verschiedenen Bahnhöfen musste die Bundespolizei in einer Nacht schlichten. Eine Frau wurde auch sexuell belästigt.

In der Nacht von Montag auf Dienstag musste die Bundespolizei an Bahnhöfen in München Stadt und Land bei vier Fällen von Körperverletzung einschreiten. In einem Fall kam noch sexuelle Belästigung hinzu, sogar direkt vor der Tür zur Polizeiwache schlägerten sich Personen.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Bei einer Verfolgungsjagd fuhr ein Audi-Fahrer auch als Geisterfahrer über die A8 bei München. Erst ein Unfall stoppte seine Flucht vor der Polizei.

Auseinandersetzung am Ostbahnhof: Angreifer versuchte Gegenüber ins Gleis zu schubsen

Am Montagabend kam es zu einem zuerst verbalen Streit zwischen insgesamt acht bis zehn Personen in einem Zug der S-Bahn-Line S4. Ein Zeuge versuchte die Beteiligten voneinander zu trennen, am Ostbahnhof stieg die Gruppe jedoch aus. Dort gerieten zwei Männer aneinander.

Im Laufe des Streits soll einer der Beteiligten versucht haben, sein Gegenüber ins Gleis zu stoßen. Der Geschubste fiel auf den Boden, aber nur bis zur Bahnsteigkante. Die Bundespolizei wurde alarmiert.

Beim Eintreffen der Beamten befanden sich mehrere Zeugen vor Ort, der Hergang des Streits wird noch ermittelt. Dazu werden Videobilder aus der S-Bahn und vom Bahnhof verwendet.

Streit in Geschäft am Hauptbahnhof: Kunde beleidigt Verkäufer - der schlägt ihm ins Gesicht

Kurz nach Mitternacht wollte ein 33-Jähriger am Hauptbahnhof einkaufen, als er den Verkäufer im Geschäft wegen einer Unstimmigkeit zur Zahlung beleidigte. Der Verkäufer wollte sich dies nicht bieten lassen und schlug dem Kunden mit der flachen Hand in Richtung Kopf.

Mitarbeiter der DB Sicherheit wurden auf die Situation aufmerksam und alarmierten die Bundespolizei. Gegen den Kunden wird wegen Beleidigung ermittelt, der Verkäufer wurde wegen Körperverletzung angezeigt.

Nach sexueller Belästigung: 29-Jähriger tritt unverschämten Angreifer in den Bauch

Wenig später in der Nacht alarmierten eine 18-Jährige und ihr 29-Jähriger Freund die Polizei. Entgegen ihres Willens soll die Frau von einem unbekannten Mann im Gesicht und an der Innenseite des Oberschenkels angefasst worden sein. Auch nach mehrmaliger Aufforderung, das zu stoppen, hörte der Täter nicht auf.

Die Bundespolizei bat die Beteiligen, zur Aufklärung des Sachverhaltes zur Wache zu kommen. Dem kamen alle nach. Dort stellte sich heraus, dass der Angreifer, ein 52-jähriger Togoer, die Frau wie beschrieben angriff. Ihr Freund rächte sie, indem er dem 52-Jährigen in den Bauch trat.

Gegen den 52-Jährigen wird wegen sexueller Belästigung ermittelt, gegen den 29-Jährigen wegen Körperverletzung.

Streit vor der Polizeiwache im Hauptbahnhof: Zwei Streithähne schlagen sich vor die Tür der Wache

Kurze Zeit nach dem Fall der sexuellen Belästigung klingelte es an der Tür der Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof. Zwei Männer schlugen sich vor der Tür der Wache, woraufhin Beamte die beiden trennten und in die Wache zur Klärung nahmen.

Am nördlichen Ausgang des Hauptbahnhofs sollen eine 30-jähriger Bosnier und zwei Pakistaner (24 und 28) aneinander geraten sein. Der Bosnier soll dabei den 28-Jährigen geschubst und geschlagen haben, woraufhin dieser zu Boden fiel. Der Begleiter des Opfers stieß den Angreifer daraufhin ebenfalls zu Boden und schlug auf ihn ein.

Der 30-Jährige flüchtete in den Bahnhof rein, wo er vom 24-Jährigen abgefangen wurde. Beide schlugen sich bis vor die Tür zur Bundespolizeiwache im Bahnhof.

Eine Zeugin hat den Vorfall mit ihrem Handy gefilmt und der Polizei zur Verfügung gestellt. Die Streithähne trugen leichte Verletzungen davon.

Bundespolizei/kw

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Meistgelesen

Sommer-Hoffest mit Spezialitätenmarkt im Landwirtschaftsministerium
München
Sommer-Hoffest mit Spezialitätenmarkt im Landwirtschaftsministerium
Sommer-Hoffest mit Spezialitätenmarkt im Landwirtschaftsministerium
Brand in Altenheim in Au-Haidhausen
München Südost
Brand in Altenheim in Au-Haidhausen
Brand in Altenheim in Au-Haidhausen
Heftige Attacke am Hauptbahnhof München
München Südwest
Heftige Attacke am Hauptbahnhof München
Heftige Attacke am Hauptbahnhof München
Polizei räumt überfüllten Zug - Tritte und Beleidigungen gegen Beamte
München Südwest
Polizei räumt überfüllten Zug - Tritte und Beleidigungen gegen Beamte
Polizei räumt überfüllten Zug - Tritte und Beleidigungen gegen Beamte

Kommentare