Diese Sitzungen – eine Show

Bühne statt Rathaus: Während der Pandemie weichen Stadtrat und BA auf kuriose Orte aus

Bühne frei für den Stadtrat hieß es bei der konstituierenden Sitzung im Mai. Mittlerweile ist der Notbetrieb mit Ortswechseln für OB Reiter „leider zur Normalität geworden“.
+
Bühne frei für den Stadtrat hieß es bei der konstituierenden Sitzung im Mai. Mittlerweile ist der Notbetrieb mit Ortswechseln für OB Reiter „leider zur Normalität geworden“.

Wegen der Pandemie muss der Münchner Stadtrat an kuriosen Orten tagen. Wo getagt wird, hängt von vielen Faktoren ab. Für die Bürger gibt es einen Livestream. 

  • Wegen der Corona Pandemie müssen Sitzungen des Stadtrats und der BAs umziehen
  • Nicht alle Orte sind dafür geeignet
  • Wo die Sitzungen aktuell auch für die Öffentlichkeit zu verfolgen sind

Wo normalerweise gelacht, gesungen, getrunken oder gar geritten wird, trifft sicht während der Pandemie der Stadtrat für seine Vollversammlung: Weil im Großen Sitzungssaal im Rathaus keine Mindestabstände eingehalten werden können, weichen die Politiker auf unterschiedliche, vom Ältestenrat abgesegnete Orte aus. Doch welche Orte kommen dafür überhaupt in Frage? Und nach welchen Kriterien wurde entschieden?

Getagt wird von der Vollversammlung des Stadtrats in diesen Monaten im Deutschen Theater, in der Philharmonie im Gasteig, im Löwenbräukeller und jüngst im Showpalast in Fröttmaning. Für die Politiker und allen voran OB und Sitzungsleiter Dieter Reiter eine Umstellung, die „leider zur Normalität geworden“ sei.

„Einige der Standorte mögen kurios klingen, aber die Sitzung läuft doch immer sehr ähnlich ab und mittlerweile hat sich der Stadtrat nach meinem Gefühl ganz gut daran gewöhnt.“

Oberbürgermeister Dieter Reiter

Ortswechsel in der Stadt Politik: Wegen der Pandemie müssen Stadrat und BAs umziehn

Welche Orte kommen für den Stadtrat in Frage? „Neben der entsprechenden Größe muss der Raum zum Zeitpunkt der Vollversammlung verfügbar sein“, erklärt Matthias Kristlbauer vom zuständigen Direktorium. „Vorhanden sein muss unter anderem neben Tischen und Stühlen in entsprechender Zahl auch der IT-Anschluss für den Livestream mit der erforderlichen Leistungsfähigkeit. Auch die Raummiete spielt eine Rolle.“ Über die genaue Höhe könne jedoch aus vertraglichen Gründen keine Auskunft gegeben werden.

Die Vollversammlung per Videokonferenz abzuhalten, ist laut Reiter übrigens keine Option: „Per Video wären die Beschlüsse nicht rechtskräftig.“ Für die Öffentlichkeit hingegen ist der Livestream im Netz eine Alternative: Obwohl die Sitzungen öffentlich zugänglich wären, rät die Verwaltung aufgrund der Pandemie, den Livestream unter muenchen.de/stadtrat-live zu nutzen.

Manege frei für den BA

Im September musste der Bezirksausschuss Bogenhausen ins Zirkuszelt ausweichen: Rund um die Manege des Circus Baldoini hielten die Viertelpolitiker ihre Sitzung ab. Im November tagte der Bogenhauser-BA im Ballsaal des Westin Grand München Hotel. Wo die nächste Sitzun abgehalten wird, ist noch unklar.

Der BA Bogenhausen tagt im Zirkuszelt des Zirkus Baldoni.

Wo Politik rockt

Normalerweise geben hier Bands ihre Lieder zum Besten, jetzt tagte der Bezirksausschuss Neuhausen-Nymphenburg im Backstage. Ob die Viertelpolitker den Hirschgarten schon vermissen, wo sie sonst meistens tagen?

Der BA Neuhausen-Nymphenburg tagt im Backstage.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Lockdown wird nach Weihnachten verlängert - Söder deutet weitere Verschärfung der Maßnahmen an
Corona-Lockdown wird nach Weihnachten verlängert - Söder deutet weitere Verschärfung der Maßnahmen an
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Regierung erkennt den 15-Minuten-Antigen-Test an, Zentren eröffnen – Wissenschaftler skeptisch
Regierung erkennt den 15-Minuten-Antigen-Test an, Zentren eröffnen – Wissenschaftler skeptisch
Corona-Impfung in der Messe München ‒ Vorbereitung für Impfzentrum und mobile Impfteams
Corona-Impfung in der Messe München ‒ Vorbereitung für Impfzentrum und mobile Impfteams

Kommentare