1. hallo-muenchen-de
  2. München

BMW-Stammwerk in München: Siegerentwurf des Wettbewerbs bekannt

Erstellt:

Von: Benedikt Strobach

Kommentare

Das ist der Siegerentwurf für das neue BMW-Stammwerk am Olympiapark.
Das ist der Siegerentwurf für das neue BMW-Stammwerk am Olympiapark. © BMW Group

Das Ergebnis steht fest: Gleich zwei Architekturbüros bekamen den Zuschlag für das neue BMW-Stammwerk am Olympiapark. Auch OB Reiter freut sich darüber...

Olympiapark Es ist eines der Großprojekte des Münchner Autobauers BMW: die Umgestaltung des Stammwerks am Olympiapark. Nun ist der Siegerentwurf bekannt. Die beiden Architekturbüros OMA aus Rotterdam und 3XN aus Kopenhagen waren im Februar als Gewinner verkündet worden. Sie beschlossen, gemeinsam am finalen Entwurf zu arbeiten.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Siegerentwurf für BMW-Stammwerk vorgestellt: Das ist geplant

Die beiden Gewinnerbüros stellen in ihrem Ansatz das Miteinander von Produktion und städtischem Umfeld dar. Öffentliche Wege im nördlichen Bereich des Areals bilden einen Übergang zur Wohnbebauung. Die Außenfassade wird transparent und offen gestaltet, soll damit Einblicke in die Automobilproduktion bieten.

Ein neuer Haupteingang an der Lerchenauer Straße mit Brückenschlag zum Olympiapark und dem Busbahnhof Olympiazentrum könnte zukünftig die Wegführung für Mitarbeitende und Besucher optimieren.

„Unsere Entscheidung, zwei Gewinner beim Architekturwettbewerb zu küren, hat sich als goldrichtig erwiesen. Architektur schafft neuen Raum für Zusammenarbeit und zeigt dabei kreative Lösungsansätze auf, um gesellschaftliche und industrielle Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Die aufgezeigte Vision der urbanen Produktion sehen wir dabei als architektonisches ‚Visionsfahrzeug‘, das ein überzeugendes Zukunftsbild für das BMW Group Stammwerk in München skizziert und eine noch engere Verbindung und fließende Übergänge zur Nachbarschaft und der Stadt darstellt. Damit übernehmen wir Verantwortung für unsere Mitarbeiter und unser unmittelbares Umfeld.“

Ilka Horstmeier, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Personal- und Sozialwesen, Arbeitsdirektorin.

Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) begrüßt den siegreichen Entwurf. Der Konzern würde damit ein starkes Zeichen an den Standort München setzen. Zudem werde sich der Neubau optimal in das Stadtbild einfügen und für die angrenzenden Anwohner profitabel sein.

Der Masterplan zur Umgestaltung des Werks soll nun weiter konkretisiert werden.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare