Personal

Bäderchefin Christine Kugler wird Klimaschutzreferentin

Christine Kugler soll die neue Leiter des Referats für Umwelt- und Klimaschutz der Stadt München werden.
+
Christine Kugler soll die neue Leiter des Referats für Umwelt- und Klimaschutz der Stadt München werden.

Nach 18 Jahren bei den Stadtwerken München soll Bäderchefin Christine Kugler zur neuen Klima- und Umweltschutzreferentin der Stadt München werden

München - Bäderchefin Christine Kugler wird voraussichtlich die neue Referentin für Klima- und Umweltschutz der Stadt München. Die Fraktion „Die Grünen/Rosa Liste“ will die 49-Jährige dem Stadtrat in der Sitzung am 16. Dezember zur Wahl vorschlagen.

Der Werdegang von Christine Kugler

Kugler ist seit 2007 Leiterin der städtischen Schwimmbäder. Sie ist seit 2002 bei der Stadtwerke München beschäftigt, seit 2004 in Führungsverantwortung und hat dort auch in der Entwicklung der Energiestrategie Erfahrungen gesammelt. Vor ihrer Zeit bei den Stadtwerken war die die Diplom-Verwaltungswissenschaftlerin von 1999 bis 2002 als energie- und umweltpolitische Referentin bei der Grünen-Stadtratsfraktion angestellt. 

Für die zweite Bürgermeisterin Kathrin Habenschaden (Grüne) ist Kugler die ideale Besetzung für den Posten: „Sie ist führungserfahren, bestens vernetzt und verfügt über die nötige Fachexpertise. Als Münchens oberste Klimamanagerin wird sie eine der verantwortungsvollsten Aufgaben in unserer Stadt in diesem Jahrzehnt übernehmen.“

Fraktionschef Florian Roth sieht große Herausforderungen auf die neue Klimaschutz- und Umweltreferentin zukommen. Er sagt aber auch: „Aufgrund ihrer Ausbildung, ihres beruflichen Werdegangs und ihres persönlichen Engagements bietet Christine Kugler die Gewähr dafür, dass der Klima- und Umweltschutz in München mit Mut, Entschlossenheit und mit dem erforderlichen Blick für das Mögliche angepackt werden.“

Lob von Oberbürgermeister Dieter Reiter

Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) lobt den Vorschlag der Grünen: „Ich schätze Frau Kugler seit vielen Jahren als kompetente Chefin der Münchner Bäder. Sie kennt sich auch im Bereich Nachhaltigkeit und Umweltschutz bestens aus. Ich halte sie daher für eine geeignete Besetzung für das neue Referat für Klima- und Umweltschutz.“

Auch der Fraktionsvorsitzenden von SPD/Volt, Christian Müller, glaubt, dass das neue Referat eine der wichtigsten Aufgaben in der Stadt übernimmt: „Umso mehr freuen wir uns, dass unser Koalitionspartner in Christine Kugler eine langjährige leitende Mitarbeiterin der Stadtwerke München vorgeschlagen haben. Sie hat Führungserfahrung und kennt sich gleichzeitig bestens mit Klimaschutz und Nachhaltigkeitsthemen aus. Gemeinsam werden wir die Stadt in diesem Bereichen voranbringen.“

Bereits im Oktober hatte der Stadtrat Beatrix Zurek zur Leiterin des Gesundheitsreferats und Georg Dunkel an die Spitze des neu geschaffenen Mobilitätsreferats gewählt.

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Lockdown wird nach Weihnachten verlängert - Söder deutet weitere Verschärfung der Maßnahmen an
Corona-Lockdown wird nach Weihnachten verlängert - Söder deutet weitere Verschärfung der Maßnahmen an
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Regierung erkennt den 15-Minuten-Antigen-Test an, Zentren eröffnen – Wissenschaftler skeptisch
Regierung erkennt den 15-Minuten-Antigen-Test an, Zentren eröffnen – Wissenschaftler skeptisch
Corona-Impfung in der Messe München ‒ Vorbereitung für Impfzentrum und mobile Impfteams
Corona-Impfung in der Messe München ‒ Vorbereitung für Impfzentrum und mobile Impfteams

Kommentare