Container bleiben

Plastik zu Metall - So will der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWM) die Wertstoffinseln sauber kriegen

Kommunalreferentin und 1. Werkleiterin des Abfallwirtschaftsbetriebs München (AWM), Kristina Frank (re.), und die 2. Werkleiterin des AWM, Sabine Schulz-Hammerl.
+
Kommunalreferentin und 1. Werkleiterin des Abfallwirtschaftsbetriebs München (AWM), Kristina Frank (re.), und die 2. Werkleiterin des AWM, Sabine Schulz-Hammerl.

Keine Gelbe Tonne aber ein Duales System an den Wertstoffinseln in München. Wie der AWM, Remondis und Wittmann künftig die Container sauber halten wollen.

  • Absage an die Gelbe Tonne in München.
  • AWM führt Duales System an Wertstoffinseln ein.
  • So sollen die Container sauber bleiben.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) erteilt der Gelben Tonne, wie sie von einigen gefordert wurde (Hallo berichtete), eine Abfuhr und setzt weiterhin auf Wertstoff­inseln.

Kristina Frank, Kommunalreferentin und 1. Werkleiterin des AWM und die 2. Werkleiterin des AWM, Sabine Schulz-Hammerl, haben jetzt die Vertragsinhalte der Abstimmungsvereinbarung dem Dualen System präsentiert.

Neues Duales System an Wertstoffinseln in München - Absage an Gelbe Tonne

Neu ist: Die Verpackungsarten Metall, Kunststoff sowie Verbunde werden künftig gemeinsam in einem Container erfasst, da beides gut auseinandersortiert werden könne. Alu-Container waren nämlich oft nicht zur Gänze gefüllt, während die Kunststoffbehälter überfüllt waren.

Zudem sollen die Betreiber der Wertstoffinseln, die Firmen Remondis und Wittmann, die Container öfter leeren: Zwei Drittel werden mindestens dreimal wöchentlich, ein Drittel mindestens einmal wöchentlich geleert.

Reicht das nicht aus, soll „bei Bedarf“ zusätzlich geleert werden. Groben Verunreinigungen und Sperrmüllablagerungen wolle man mit „mehr Kommunikation“ entgegenwirken: Über QR-Codes sollen die Bürger Verunreinigungen schneller melden können. Aufkleber sollen auf den jeweils nächsten Wertstoffhof hinweisen.

hm

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Impfungen in Bayern: Caritas München fordert schnelleren Einsatz in Kitas
Corona-Impfungen in Bayern: Caritas München fordert schnelleren Einsatz in Kitas
Lufthansa streicht gratis Bordverpflegung ‒ Welche Firmen in München davon profitieren
Lufthansa streicht gratis Bordverpflegung ‒ Welche Firmen in München davon profitieren
Wild-West-Verfolgungsjagd in München ‒ Polizei verfolgt entlaufenes Pferd
Wild-West-Verfolgungsjagd in München ‒ Polizei verfolgt entlaufenes Pferd
Corona an Schulen in München: Kritik wegen Mangel an digitalen Endgeräten für sinnvollen Distanzunterricht
Corona an Schulen in München: Kritik wegen Mangel an digitalen Endgeräten für sinnvollen Distanzunterricht

Kommentare