Wahrzeichen Münchens

Der Olympiapark – ein Weltkulturerbe?

+
Seit 1972 ein Wahrzeichen Münchens: der Olympiapark.

Ein neuer Verein will prestigeträchtigen Titel "Weltkulturerbe" für Sportstätte.

Er ist längst ein Wahrzeichen Münchens – jetzt soll er einen prestigeträchtigen Titel obendrauf bekommen: Der Olympiapark soll „Weltkulturerbe“ werden. Das wünscht sich der neugegründete Verein „Aktion Welterbe Olympiapark“. Ins Leben gerufen hat ihn der Regisseur Gert Pfafferodt, Schirmherr ist Hans-Jochen Vogel. Der Alt-OB war derjenige, der sich dafür einsetzte, dass die Olympischen Spiele 1972 nach München kamen. „Wir sehen in dem Olympiapark ein Gesamtkunstwerk, das durch die Förderung der olympischen Idee und seine besondere Geschichte für weltweit wichtige Werte steht“, schreibt der Verein in einem Brief an den Stadtrat.

Das Olympiastadion, die Olympiahalle, die Schwimmhalle sowie die markante Zeltdachkonstruktion stehen bereits unter Denkmalschutz. Jetzt soll also die Auszeichnung als Weltkulturerbe folgen. Doch der Weg dorthin ist extrem lang. Stadtbaurätin Elisabeth Merk schätzt, dass es allein zehn Jahre dauert, bis die formalen Prozesse abgeschlossen sind. Selbst die bayerischen Königsschlösser haben es noch nicht in die Liste der Weltkulturerbe geschafft – trotz intensiver Bemühungen durch den internationalen Rat der Denkmalpflege. Dessen Präsident, Michael Petzet, sagte der tz, dass es immer schwieriger werde, den Titel zugesprochen zu bekommen. „Aber der Olympiapark hätte wegen seiner architektonischen und geschichtlichen Bedeutung gute Chancen, ernannt zu werden.“

Der Verein weiß um die Hürden, will sich davon aber nicht abschrecken lassen. Ohnehin muss jetzt erst einmal der Stadtrat entscheiden, ob ein Antrag zur Aufnahme in die Welterbe-Liste bei der Unesco gestellt wird. Das soll voraussichtlich Anfang 2017 geschehen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
München Mitte
Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
Münchens berühmteste Zwillinge haben Jubiläum – doch nach Feiern ist ihnen nicht
München Mitte
Münchens berühmteste Zwillinge haben Jubiläum – doch nach Feiern ist ihnen nicht
Münchens berühmteste Zwillinge haben Jubiläum – doch nach Feiern ist ihnen nicht
Münchens wohl bekannteste Brüder suchen eine neue Heimat
München Mitte
Münchens wohl bekannteste Brüder suchen eine neue Heimat
Münchens wohl bekannteste Brüder suchen eine neue Heimat
So grün könnte die Fußgängerzone Sendlinger Straße werden
München Mitte
So grün könnte die Fußgängerzone Sendlinger Straße werden
So grün könnte die Fußgängerzone Sendlinger Straße werden

Kommentare