Hallo München unterwegs auf dem Oktoberfest

Hallo München: Unsere Top-3-Wiesn-Geheimtipps

Die spektakulärste Aussicht – für Schwindelfreie: Was für ein Panorama! In 80 Metern Höhe um die (Münchner) Welt dreht sich der „Jules Verne Tower“ von Macher Alexander Goetzke, der in diesem Jahr zum ersten Mal beim Oktoberfest dabei ist (Preis für Erwachsene sieben, für Kinder fünf Euro). Mit Bügelstange und Automatikgurt doppelt gesichert, geht es auch bereits für Kinder ab sechs Jahren und 110 Zentimetern Körpergröße in luftige Höhen. Das Kettenkarussell wirbelt seine Passagiere mit einer Geschwindigkeit von bis zu zwei Metern pro Sekunde in die Höhe und einer Reisegeschwindigkeit von bis zu 65 Stundenkilometern um die Achse. Nachts, wenn die Wiesn beleuchtet ist, ist die Fahrt fast noch spektakulärer. Noch ein Hinweis: Es wird kalt oben – Jacke nicht vergessen.
1 von 4
Die spektakulärste Aussicht – für Schwindelfreie: Was für ein Panorama! In 80 Metern Höhe um die (Münchner) Welt dreht sich der „Jules Verne Tower“ von Macher Alexander Goetzke, der in diesem Jahr zum ersten Mal beim Oktoberfest dabei ist (Preis für Erwachsene sieben, für Kinder fünf Euro). Mit Bügelstange und Automatikgurt doppelt gesichert, geht es auch bereits für Kinder ab sechs Jahren und 110 Zentimetern Körpergröße in luftige Höhen. Das Kettenkarussell wirbelt seine Passagiere mit einer Geschwindigkeit von bis zu zwei Metern pro Sekunde in die Höhe und einer Reisegeschwindigkeit von bis zu 65 Stundenkilometern um die Achse. Nachts, wenn die Wiesn beleuchtet ist, ist die Fahrt fast noch spektakulärer. Noch ein Hinweis: Es wird kalt oben – Jacke nicht vergessen.
Retter in der (Strom-)Not: Willi Führer (das Foto zeigt ihn mit einer seiner Mitarbeiterinnen) bietet in seiner „Nuts Factory“ (Schaustellerstraße auf Höhe der Wildwasserbahn) die Möglichkeit, sein Handy bis zu zehn Minuten kostenlos an seinem Stand zu laden. „Und in der Zwischenzeit sind unsere gebrannten Mandeln ja auch ein Genuss.“
2 von 4
Retter in der (Strom-)Not: Willi Führer (das Foto zeigt ihn mit einer seiner Mitarbeiterinnen) bietet in seiner „Nuts Factory“ (Schaustellerstraße auf Höhe der Wildwas­serbahn) die Möglichkeit, sein Handy bis zu zehn Minuten kostenlos an seinem Stand zu laden. „Und in der Zwischenzeit sind unsere gebrannten Mandeln ja auch ein Genuss.“
Der beste Kartoffelsalat: Verfeinert mit Lauchzwiebeln, garniert mit einem Radieserl und einfach lecker – so schmeckt der Kartoffelsalat im „Festzelt Tradition“ auf der Oidn Wiesn (einzeln 5,20 Euro, mit Leberkas 10,50 Euro, mit Hendl 16,35 Euro). Das genaue Rezept geben die Köche nicht preis, aber: „Der gute Geschmack liegt an der Liebe von uns Köchen zur Wiesn“, verrät einer auf Nachfrage.
3 von 4
Der beste Kartoffelsalat: Verfeinert mit Lauchzwiebeln, garniert mit einem Radieserl und einfach lecker – so schmeckt der Kartoffelsalat im „Festzelt Tradition“ auf der Oidn Wiesn (einzeln 5,20 Euro, mit Leberkas 10,50 Euro, mit Hendl 16,35 Euro). Das genaue Rezept geben die Köche nicht preis, aber: „Der gute Geschmack liegt an der Liebe von uns Köchen zur Wiesn“, verrät einer auf Nachfrage.
Wiesn-Reporterin Julia Langhof hat sich für Hallo München auf die Suche nach drei Wiesn-Geheimnissen gemacht.
4 von 4
Wiesn-Reporterin Julia Langhof hat sich für Hallo München auf die Suche nach drei Wiesn-Geheimnissen gemacht.

Oktoberfest: Aussicht, Essen, Service: Hallo München unterwegs auf dem Oktoberfest 2017.

Eine eiskalte Maß im Biergarten, dazu eine resche Brezn und anschließend Rosen-Schießen an einem der Standl: Das ist der Standardplan eines Oktoberfest-Besuchers. Aber Standard kann jeder. Hallo München-Wiesn-Beauftragte Julia Langhof (Foto) hat sich deshalb auf die Suche nach dem Besonderen gemacht. Ihre Wiesn-Geheimtipps lesen Sie hier.

Auch interessant:

Meistgelesen

Große Umbauaktion in der Sendlinger Straße - Bäume und Bänke ab 2019
Große Umbauaktion in der Sendlinger Straße - Bäume und Bänke ab 2019
Wir lassen die Ideen sprießen: Hallo München sucht Praktikanten!
Wir lassen die Ideen sprießen: Hallo München sucht Praktikanten!

Kommentare