Orkan: Sturmtief Sabine in München

Nach Sturm Sabine: Münchner Friedhöfe wieder offen - nur einer bleibt gesperrt

+

Nach Sturmtief Sabine: Tierpark wieder auf, Waldfriedhof noch gesperrt. Alle Infos in ständigen Updates... 

+++ Waldfriedhof bleibt auch am Mittwoch gesperrt +++

+++ S-Bahnen und Regionalzüge fahren wieder regulär +++

+++ Warnung: Auch in den kommenden tagen können Bäume umstürzen oder Äste herabfallen +++

So wütete Sturmtief Sabine in und um München

Am Montag Vormittag hat die S-Bahn München ihren Betrieb fast komplett eingestellt.
Am Montag Vormittag hat die S-Bahn München ihren Betrieb fast komplett eingestellt. © 
Schon in den frühen Morgenstunden hat der Sturm Stühle, Schilder und Baustellenzubehör auf Autos geweht.
Schon in den frühen Morgenstunden hat der Sturm Stühle, Schilder und Baustellenzubehör auf Autos geweht. © dpa
Der Zugverkehr war teilweise komplett eingestellt.
Der Zugverkehr war teilweise komplett eingestellt. © 
Bei Pullach musste die Feuerwehr umgestürzte Bäume von den Straßen räumen.
Bei Pullach musste die Feuerwehr umgestürzte Bäume von den Straßen räumen. © picture alliance/dpa
Viele Gastronomen sicherten bereits im Vorfeld ihre Möbel gegen den Sturm.
Viele Gastronomen sicherten bereits im Vorfeld ihre Möbel gegen den Sturm. © dpa
Vom Winde verweht - ein ganzer Wohnwagen.
Vom Winde verweht - ein ganzer Wohnwagen. © picture alliance/dpa
Lange Schlangen haben sich an den Gepäckschaltern am Münchner Flughafen gebildet, nachdem der Flugbetrieb auf dem Vorfeld wegen des Sturmtiefs "Sabine" eingestellt wurde.
Lange Schlangen haben sich an den Gepäckschaltern am Münchner Flughafen gebildet, nachdem der Flugbetrieb auf dem Vorfeld wegen des Sturmtiefs "Sabine" eingestellt wurde. © picture alliance/dpa

UPDATE MITTWOCH, 10.45 Uhr:

Fast alle Münchner Friedhöfe sind wieder für Besucher geöffnet oder werden im Laufe des Tages geöffnet. Auch können in den Münchner Friedhöfen die Trauerfeiern und Bestattungen wieder planmäßig durchgeführt werden.

Der Waldfriedhof bleibt weiterhin für Besucher gesperrt. Im Waldfriedhof müssen heute, 12. Februar 2020, auch Sargbestattungen und Urnenbeisetzungen aus Sicherheitsgründen abgesagt werden. Es besteht nach wie vor die Gefahr, dass durch beschädigte Bäume Besucher schwer verletzt werden können.

Für konkrete Nachfragen stehen die Städtischen Friedhöfe München unter Tel.: 089/ 23199-01 gerne zur Verfügung.

UPDATE 11.15 Uhr:

*Viele Regionalzüge fahren wieder*

BOB: Die Streckensperrung zwischen Schaftlach – Tegernsee ist aufgehoben. Der erste Zug ab Schaftlach nach Tegernsee war BOB 86959 um 09:48 Uhr, ab Tegernsee BOB 86966 um 10:52 Uhr. Die restlichen Strecken sind befahrbar, allerdings kommt es aufgrund der nur eingleisig befahrbaren Strecken zwischen Deisenhofen und Solln zu einzelnen Zugsausfällen und Verspätungen im Gesamtnetz.

BRB: Streckensperrung Aichach - Schrobenhausen: BNV. Die Räumungsarbeiten haben begonnen, aktuell gibt es noch keine Prognose zur Fertigstellung. Derzeit verkehren dort fünf Taxis im Ersatzverkehr.

BRB (OLB): Streckensperrung Marktoberdorf - Lengenwang: Die Räumungsarbeiten sind abgeschlossen: Der erste Zug nach Füssen war um 9:52 ab München, ab Augsburg um 11:03. Die Züge ab Füssen (11:05, 12:05 ff.) sind als pünktlich prognostiziert.

Meridian: Die Meridian-Züge zwischen München und Deisenhofen entfallen weiterhin (Prognose: Bis mittags).

UPDATE 10.35 Uhr:

Wegen der anhaltend schwierigen Witterungsverhältnisse bleiben alle städtischen Friedhöfe für Besucher gesperrt. Trauerfeiern und Beerdigungen müssen heute (Dienstag) größtenteils abgesagt werden. Für aktuelle Auskünfte stehen die Städtischen Friedhöfe unter Telefon 23199-01 zur Verfügung.

Nach derzeitigem Stand können am morgigen Mittwoch Trauerfeiern und Bestattungen durchgeführt werden. Für konkrete Nachfragen stehen die Städtischen Friedhöfe München ebenfalls unter Telefon 23199-01 zur Verfügung.

UPDATE 10.00 Uhr:

Kurzes Update zur S-Bahn:

S7: Baierbrunn - Wolfratshausen -> Busnotverkehr 

S6: Gauting - Tutzing -> Busnotverkehr Für diese Strecken kann unter Umständen bis zum Nachmittag eine Freigabe erfolgen.

S3: Im Bereich Deissenhofen-Solln ist nur eingleisiger Betrieb möglich, es kommt zu Verspätungen. Für diese Schadenstelle wird am Abend mit einer Störungsbeseitigung gerechnet.

UPDATE DIENSTAG 9.15 Uhr:

Die ganze Nacht hindurch haben Einsatzkräfte der Deutschen Bahn auf bayerischen Bahnstrecken Sturmschäden geräumt. Mehr als 100 Schadensstellen wurden durch das Orkantief Sabine bislang entdeckt. 

Auch bei derS-Bahn gibt es auf manchen Außenästen noch Einschränkungen:

S7: Baierbrunn - Wolfratshausen -> Busnotverkehr 

S6: Gauting - Tutzing -> Busnotverkehr 

S3: Im Bereich Deissenhofen-Solln ist nur eingleisiger Betrieb möglich, es kommt zu Verspätungen.

Folgende Einschränkungen bestehen außerdem noch im Bahnverkehr:

Meridian: Die Meridian-Züge zwischen München und Deisenhofen entfallen vsl. noch bis mittags

BOB: Streckensperrung Schaftlach – Tegernsee aufgrund eines Baums im Gleis, ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen wird eingerichtet. Strecke Deisenhofen – München Hbf nur eingleisig befahrbar, daher fahren nur vereinzelte BOB-Züge bis München durch. Die weiteren Züge enden in Deisenhofen. Von dort aus können Fahrgäste auf die S-Bahn nach München Ost umsteigen.

BRB: Streckensperrung Radersdorf – Schrobenhausen: ein Ersatzverkehr mit Taxis wird eingerichtet

BRB (Ostallgäu-Lechfeld-Bahn): Streckensperrung Marktoberdorf - Lengenwang: Schienenersatzverkehr (SEV) mit einem Bus im Pendel ist eingerichtet

Kurzfristige Streckensperrungen mit Zugausfällen und Verspätungen aufgrund von verminderten Fahrgeschwindigkeiten sind weiterhin möglich. Reisende werden gebeten, sich vor Fahrtantritt über den aktuellen Stand zu informieren.

Feuerwehr zieht Bilanz des ersten Tages

Die Feuerwehr vermeldete am Montagabend 222 sturmbezogene Einsätze. 

Der Tierpark Hellabrunn hat hingegen am heutigen Dienstag wieder geöffnet und das Sturmtief ohne größeren Schäden überstanden.

UPDATE 17.20 Uhr:

*Unterricht findet wieder statt*

Für die Schüler im Landkreis München heißt es ab Dienstag, 11. Februar, wieder: zurück in die Klassenzimmer! Der Unterricht findet wieder statt.

Nur an der Erich-Kästner Grund- und Mittelschule in Höhenkirchen-Siegertsbrunn fällt auch morgen noch der Unterricht aus. Grund dafür sind Sturmschäden am Dach des Schulhauses. Aus Sicherheitsgründen findet deshalb auch keine Notbetreuung in der Schule statt.

UPDATE 17.00 Uhr:

Vor allem in den Waldflächen und Erholungsgebieten in Stadt und Landkreis ist es im Verlauf des Montags zu teils heftigeren Schäden an den dort befindlichen Bäumen gekommen. Neben einigen umgestürzten Bäumen sind auch zahlreiche teils größere Äste durch den Sturm abgerissen und auf Fuß- und Radwege gefallen.

Das teilte die Untere Naturschutzbehörde mit. Die Mitarbeiter seien bereits vor Ort gewesen, um die Lage zu sichten und notwendige Maßnahmen zu prüfen. 

Da aber auch für die kommenden Tage unbeständiges Wetter mit weiteren teils heftigeren Sturmböen vorhergesagt ist, würden sich die Aufräumarbeiten sowie die Baumkontrollen aber noch einige Zeit hinziehen.

In diesem Zusammenhang weist die Untere Naturschutzbehörde darauf hin, dass instabil gewordene Bäume auch noch Tage nach dem Sturm umstürzen oder angebrochene Äste herunterfallen können. Das Landratsamt München bittet deshalb die Bürger eindringlich, sich in den kommenden Tagen von den Erholungsgebieten und Waldflächen fernzuhalten.

UPDATE 15.00 Uhr:

* Immer mehr S-Bahnen wieder auf den Gleisen*

*Über 1000 Notrufe beim Bayerischen Roten Kreuz*

Nach dem Sturmtief Sabine wird der Zugverkehr vereinzelt wieder aufgenommen:

S 1 Freising / München Flughafen
Der Zugverkehr wurde wieder aufgenommen. Bitte rechnen Sie aber weiterhin mit Verspätungen und kurzfristigen Teilausfällen.

S 2 Altomünster - Erdweg
Ein Pendelverkehr mit einer S-Bahn ist eingerichtet.

S 2 München Ost - Erding
Der Streckenabschnitt Ottenhofen - Altenerding ist zurzeit gesperrt. Die Züge aus München Ost wenden vorzeitig in Markt Schwaben. Bitte rechnen Sie weiterhin mit Verspätungen und kurzfristigen Teilausfällen.

S 3 Deisenhofen - Pasing
Der Zugverkehr wurde wieder aufgenommen. Bitte rechnen Sie aber weiterhin mit Verspätungen und kurzfristigen Teilausfällen.

S 4 Grafing Bahnhof - München Pasing
Der Zugverkehr wurde wieder aufgenommen. Bitte rechnen Sie aber weiterhin mit Verspätungen und kurzfristigen Teilausfällen.

S 6 Grafing Bahnhof - Gauting
Der Streckenabschnitt Westkreuz - Gauting ist zurzeit gesperrt. Weitere Informationen folgen.

S 7 Höllriegelskreuth - Hohenbrunn
Der Zugverkehr wurde wieder aufgenommen. Bitte rechnen Sie aber weiterhin mit Verspätungen und kurzfristigen Teilausfällen.

S 8 Herrsching - Flughafen München
Der Zugverkehr wird zurzeit wieder aufgenommen. Bitte rechnen Sie aber weiterhin mit Verspätungen und kurzfristigen Teilausfällen.

Einsatzbilanz des BRK

Das Sturmtief Sabine sorgt seit 4:00 Uhr in den acht Integrierten Leitstellen des Bayerischen Roten Kreuzes für ein hohes Einsatzaufkommen. Dabei wurden bisher 600 „unwetterbedingte Einsätze“ bearbeitet. Insgesamt 100 Mitarbeiter bearbeiteten über 1000 Notrufe in diesem Zeitraum. Das teilte das BRK nun mit.

Die Einsätze beschränkten sich überwiegend auf Technische Hilfeleistungen aufgrund versperrter Straßen / Wege durch umgefallene Bäume und die Sicherung von Beschädigungen bzw. Teilabdeckungen von Dachflächen.

UPDATE 14.25 Uhr:

*Nymphenburger Schlosspark bis einschließlich Dienstag gesperrt*

Englischer Garten soll nicht betreten werden, Schlosspark Nymphenburg Montag und Dienstag geschlossen!

Die Bayerische Schlösserverwaltung reagiert auf die heutige Wetterwarnung mit starken Sturmböen in Bayern und schließt größtenteils die Parkanlagen und Schlossgärten. 

In Nymphenburg ist der Schlosspark am Montag und Dienstag geschlossen. Schloss Linderhof und der Schlosspark Linderhof sind gesperrt, ebenso der Hofgarten Würzburg, der Hofgarten Veitshöchheim, der Hofgarten Ansbach sowie der Park Feldafing.

Zudem wird abgeraten, den Englischen Garten sowie alle anderen öffentlichen Grünanlagen zu betreten. 

Auf der Herreninsel bleiben das Neue und Alte Schloss Herrenchiemsee geschlossen, der Fährbetrieb ist eingestellt. Auch die Schifffahrt am Königssee ist heute und morgen eingestellt. Schloss Dachau und die Schlossanlage Schleißheim sind montags generell geschlossen. Am Schloss Dachau sowie am Neuen Schloss Schleißheim kam es zu Sturmschäden. Die Parkplätze sind dort abgesperrt. Auch die Burg Trausnitz ist wegen Sturmschäden geschlossen. 

UPDATE 12.40 Uhr:

*Erste Sturmbilanz der Polizei*

*Auch Wertstoffhöfe geschlossen*

*Neues zu Meridian, BOB und BRB*

Die Münchner Polizei hat zum Sturmtief „Sabine“ eine erste Zwischenbilanz gezogen. Bis zum Mittag waren 93 Einsätze wegen Sturmschäden und 69 aufgrund von Gefahrenstellen zu verzeichnen. Größtenteils waren umgestürzte Bäume der Grund. Meldungen über Verletzte liegen nicht vor. Das berichten die Kollegen der tz.

Wann die Wertstoffhöfe der Stadt wieder geöffnet werden, steht noch nicht fest. Alle Wertstoffhöfe bleiben vorerst geschlossen und die Tonnenleerungen fallen aus. „Die Sicherheit unserer Mitarbeiter sowie der Münchner Bevölkerung geht in diesem Fall eindeutig vor“, so Sabine Schulz-Hammerl, Zweite Werkleiterin des AWM. "Sobald wir die Gefahrenlage besser einschätzen können, werden wir informieren, wann die Entsorgung wieder gewährleistet werden kann“, so Schulz-Hammerl. Der AWM wird die Leerungen dann sukzessive nachholen, wodurch es zu Verschiebungen der Leerungstage kommen kann. Der AWM bittet die Münchnerinnen und Münchner um Verständnis.

Währenddessen gibt es neue Erkenntnisse zu den Bahngleisen von BOB, Meridian und BRB abgeschlossen. Die Ergebnisse im Einzelnen:

-

Meridian: Auf der Strecke Holzkirchen – Rosenheim wurde durch einen umstürzenden Baum die Oberleitung abgerissen. Daher ist auf diesem Abschnitt weiterhin kein Zugverkehr möglich. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen wird eingerichtet. Die Busse fahren im Pendel ohne festen Fahrplan, da auch auf den Straßen mit Sperrungen und Verzögerungen gerechnet werden muss. Auf den Strecken Salzburg/Kufstein – Rosenheim – München wird der Zugbetrieb wieder aufgenommen. Der erste Meridian ab Salzburg startet dort um 13:02 Uhr, in Kufstein um 13:13 Uhr. Fahrgäste aus Kufstein müssen dann in Rosenheim in den Salzburger-Zug zur Weiterfahrt nach München umsteigen.

-

BOB: Die Strecke Holzkirchen – München ist nach wie vor gesperrt. Erkundungsfahrten im Oberland finden wieder ab 13:00 Uhr statt. Danach wird entschieden, ob der Betrieb auf den Strecken Bayrischzell/Lenggries/Tegernsee – Holzkirchen wieder starten kann.

-

BRB: Die Strecken Schongau – Weilheim sowie Augsburg – Ingolstadt sind ebenfalls wegen Bäumen im Gleis weiterhin gesperrt. Die Züge zwischen Eichstätt Bahnhof und Eichstätt Stadt fahren.

-

BRB (Ostallgäu-Lechfeld-Bahn): Zwischen Füssen und Buchloe ist kein Zugverkehr möglich. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen wird eingerichtet. Die Busse fahren im Pendel ohne festen Fahrplan, da auch auf den Straßen mit Sperrungen und Verzögerungen gerechnet werden muss. Für die Abschnitte Buchloe/Kaufering – Bobingen – Augsburg sind Erkundungsfahrten geplant, die zu einer Entscheidung über das weitere Vorgehen führen sollen.

UPDATE 12.25 Uhr:

* Streckennetz der Bahn in Bayern an über 20 Stellen durch umgestürzte Bäume blockiert *

* Zelt auf Theresienwiese hält bisher Stand *

Im bayerischen Streckennetz geht noch immer nichts. Insbesondere umgestürzte Bäume in Oberleitungen und auf Schienen blockieren an aktuell mehr als 20 Stellen weiterhin einen sicheren Bahnbetrieb. Derzeit ist die DB Netz AG mit Hochdruck an der Schadenserhebung. Aufgrund des anhaltenden Sturms ist ein risikofreies Arbeiten in Waldgebieten allerdings nicht überall möglich. 

In Nordbayern hingegen können die ersten Strecken bereits wieder freigegeben werden. Alle verfügbaren schweren Reparaturfahrzeuge sind auf den Bahnstrecken im Einsatz (sogenannte Turmtriebwagen), außerdem Fachkräfte mit Straßenfahrzeugen und Spezialausrüstung.

Erst gegen Mittag wird mit dem Abflauen des Orkantiefs gerechnet und das gesamte Schadensbild wird deutlich. Schon jetzt zeigt sich, dass sich die vorzeitige Einstellung des Zugverkehrs bewährt hat. Seitens DB Regio Bayern hat es keine Zugkollision mit Bäumen gegeben, es mussten keine Reisenden von DB Regio auf freier Strecke evakuiert werden. Auch können so nach Abschluss der Räumarbeiten die Verkehre wieder deutlich schneller nach Fahrplan rollen.

Cirque du Soleil-Zelt hält dem Wetter stand

Der Premiere der neuen Cirque du Soleil-Show auf der Theresienwiese am Donnerstag steht weiterhin nichts im Wege. Das Zelt halte dem Sturm stand.
"Die Spielzeit von TOTEM auf der Theresienwiese in München beginnt wie geplant", teilte der Veranstalter auf Hallo-München-Nachfrage mit.

UPDATE 11.15 Uhr:

* Wälder meiden! *

* Dach einer Schule weggerissen *

* Stromausfälle in Gauting *

Teile Gautings sind aktuell ohne Strom. Das berichten mehrere Leser. Genau Ursachen dafür stehen noch nicht fest - ein Zusammenhang mit dem Sturm ist anzunehmen.

Aus Sicherheitsgründen (umstürzende Bäume, herabfallende Äste) bleiben der Gautinger Schlosspark und der Waldfriedhof bis auf weiteres gesperrt. Dort bestehe Lebensgefahr! Die Straßen rund um Gauting und den Ortsteilen sind teilweise schon durch umgestürzte Bäume gesperrt.

Wie der Münchner Merkur berichtet wurde durch den Sturm auch ein Teil des Daches der Erich Kästner Schule in Höhenkirchen weggerissen.

Laut den Anzeigetafeln der S-Bahnhöfe bleibt der Betrieb der S-Bahn noch bis mindestens 12 Uhr eingestellt.

Wegen Sturmtief Sabine ruft Forstministerin Michaela Kaniber die Bevölkerung auf, alle Wälder und Bäume wo immer es geht zu meiden. „Bei den aktuellen Windstärken können selbst stabil verwurzelte Bäume unvermittelt umfallen oder große Äste verlieren. Gehen oder fahren Sie nicht durch Wälder und halten Sie sich nicht unter Bäumen auf!“, sagte die Ministerin. 

Laut den Meteorologen soll bis einschließlich Dienstag das stürmische Wetter mit Orkanböen in Bayern anhalten. Starker bis stürmischer Wind ist auch danach noch zu erwarten. Das Ministerium empfiehlt, auch nach Abklingen der Stürme auf Waldbesuche einige Tage zu verzichten, weil die von Bäumen ausgehende Gefahr nach Stürmen dieser Stärke länger anhält.

UPDATE 10.40 Uhr:

Alle städtischen Friedhöfe sind bis auf Weiteres wegen des Sturms für Besucher gesperrt. Das teilte das Referat für Gesundheit und Umwelt eben mit. Auch alle für heute angesetzten Beerdigungen sind abgesagt.

Währenddessen sind die erste Erkundungsfahrten von BOB, Meridian und BRB abgeschlossen. Die Ergebnisse seien "ernüchternd". Eine Aufnahme des Zugverkehrs sei bis mindestens 14 Uhr nicht möglich. Die Ergebnisse im Einzelnen:

-

Meridian: Der Streckenabschnitt zwischen Rosenheim und München ist wegen Bäumen im Gleis derzeit gesperrt. Die Räumung dauert mindestens fünf Stunden. Auch auf der Strecke Holzkirchen – Rosenheim wurden Bäume im Gleisbereich gefunden.

-

BOB: Der Streckenabschnitt zwischen Holzkirchen und München ist ebenfalls wegen Bäumen an mehreren Stellen im Gleis gesperrt.

-

BRB: Auch hier Sturmschäden auf mehren Abschnitten. Der Zugverkehr Eichstätt Bahnhof – Eichstätt Stadt konnte jedoch wieder aufgenommen werden.

-

BRB (Ostallgäu-Lechfeld-Bahn): Kurz hinter Füssen sind ebenfalls Bäume ins Gleis gestürzt.

UPDATE 10.05 Uhr:

Der MVV gab gerade ein Update heraus. Keine gute Nachricht für Pendler: Zwischen München-Pasing und München Ost wird weiterhin ein Pendelverkehr eingerichtet. Auf den Außenästen sei auch weiterhin kein Zugverkehr möglich.

UPDATE 9.40 Uhr:

Mehrere umgestürzte Bäume blockieren Bahnstrecken in Bayern. Einen Schwerpunkt der Störungen bildet dabei Oberbayern und der Großraum München. Aber auch im Allgäu werden "Bäume im Gleis" gemeldet. Solange der Sturm noch in voller Stärke über Bayern unterwegs ist, wird der Zugverkehr weiterhin nicht rollen können. 

Ausnahme: Auf der Münchner Stammstrecke fahren einzelne Pendelzüge zwischen Pasing und Ostbahnhof. 

Prognosen zur Wiederaufnahme des Betriebs können erst nach Beruhigung der Wettersituation gegeben werden. Erst dann können umfassend Erkundungsfahrten stattfinden und entsprechend aufgeräumt werden. 

Die große Sturmbilanz für München:

Bahn:

München - Die S-Bahn München hat mittlerweile den Betrieb größtenteils eingestellt.  Aktuell vermeldet die S-Bahn München: „Wir reduzieren aus Sicherheitsgründen den Betrieb. Zwischen Pasing und München-Ost wird aktuell ein Pendelverkehr eingerichtet. Auf den Außenästen der S-Bahn fahren die S-Bahnen an die nächstgelegene Station und enden dort.

Genauere Updates sollen noch folgen.

Die Münchner U-Bahnen der Linie 6 stauen sich aktuell von Garching bis zum Nordfriedhof.

Auch der Bahnverkehr der DB ruht aktuell. Größere Schäden im 6000 km großen Schienennetz wurden aber noch nicht gemeldet. Die S-Bahn München ist zu Betriebsbeginn gestartet. 

Auch alle anderern Verkehrsunternehmen haben ihren Fahrbetrieb vorsorglich eingestellt. Je nach Lage des Orkans wird im Laufe des Vormittags der Verkehr wieder aufgenommen.

Die Erkundungsfahrten in den Netzen von Meridian, BOB und BRB starten aktuell und laufen bis ca. 10 Uhr. Danach wolle man eine kurzfristige Entscheidung fällen, ob die Aufnahme des Fahrgastbetriebs möglich ist und welche Verbindungen dann als erste wieder fahren.

Schulen

:

Im Landkreis München fällt der Unterricht aus. Das wurde bereits am Sonntag bekannt gegeben. 

Mittlerweile steht fest: In ganz Bayern bleiben die Schulen geschlossen.

Müllabfuhr:

Mülltonnen werden heute in München nicht geleert. Die Polizei bittet die Bevölkerung per Twitter, die Behälter sicher zu verwahren.

Flughafen:

Am Münchner Flughafen sind bereits über 420 Flüge annulliert worden. Alleine die Lufthansa hat alle Kontinentalflüge bis 13 Uhr und alle Interkontinentalflüge bis 14 Uhr ausgesetzt.


MVV/DB/lit

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mitte
Bilderstrecke - Vilsmaier
Bilderstrecke - Vilsmaier
Nach Sturm Sabine: Münchner Friedhöfe wieder offen - nur einer bleibt gesperrt
Nach Sturm Sabine: Münchner Friedhöfe wieder offen - nur einer bleibt gesperrt
Skate Munich übernimmt Organisation der Blade Night: Start am 4. Mai?
Skate Munich übernimmt Organisation der Blade Night: Start am 4. Mai?
Kellerbrand sorgt für Verkehrschaos – Schwierige Löscharbeiten für die Feuerwehr  
Kellerbrand sorgt für Verkehrschaos – Schwierige Löscharbeiten für die Feuerwehr  

Kommentare