140-Millionen-Projekt

Spatenstich in Schwabing

+
Mit Hilfe kleiner Patienten setzten Dieter Reiter, Gesundheitsministerin Melanie Huml und Klinik-Chef Axel Fischer (v.li.) den Spatenstich.

Der Spatenstich ist getan: Die Bauarbeiten für Neubau der Kinderklinik beginnen von nun an.

140 Millionen Euro soll er kosten, der fünfstöckige Neubau mit Hubschrauberlandeplatz. Das künftige Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Frauenheilkunde und Geburtsmedizin soll mit Glasbrücken an das bestehende Haus 24 angebunden werden und künftig 200 Betten für Kinder und Jugendliche bereithalten.

Durch das Zentrum soll auch künftig wieder gewährleistet werden, dass hochschwangere Mütter nicht abgewiesen und in andere Kliniken geschickt werden – eine Forderung, die auch auf der Bürgerversammlung Schwabing verabschiedet wurde. Wenn der Neubau fertig ist, werden die Abteilungen des Hauses 24 dort einziehen, während der Altbau saniert wird. 2020 soll das gesamte Projekt abgeschlossen sein, das den Startschuss für die Umstrukturierung des Städtischen Klinikums darstellt.

Auch interessant:

Meistgelesen

Der Senfladen am Viktualienmarkt sagt Adieu – zwei weitere Standl frei
München Mitte
Der Senfladen am Viktualienmarkt sagt Adieu – zwei weitere Standl frei
Der Senfladen am Viktualienmarkt sagt Adieu – zwei weitere Standl frei
Nur zwei Prozent der Familien wollen Knecht Ruprecht neben Nikolaus sehen
München Mitte
Nur zwei Prozent der Familien wollen Knecht Ruprecht neben Nikolaus sehen
Nur zwei Prozent der Familien wollen Knecht Ruprecht neben Nikolaus sehen
Geschenkter Ärger
München Mitte
Geschenkter Ärger
Geschenkter Ärger
München wächst in die Breite
München Mitte
München wächst in die Breite
München wächst in die Breite

Kommentare