Maxvorstädter setzt im Fernsehen ein Zeichen gegen Homophobie

Tanz für Toleranz

+
Bei Felix Würkners emotionalem Tanz blieb in der Fernseh-Show „Masters of Dance“ kaum ein Auge trocken.

Maxvorstadt – Liebe und Frieden statt Hass: So lautete die emotionale Botschaft hinter Felix Würkners Performance bei der neuen TV-Tanzshow „Masters of Dance“ – Hallo erklärt die Hintergründe

Felix Würkner lebt seit einem Jahr in München. 

Felix Würkner (28) reißt sich auf der Bühne das Hemd runter, während man Sam Smith „It is him I love“ singen hört. Auf seinem Oberkörper stehen homophobe Beschimpfungen. Er springt in die Luft, das Gesicht ist schmerzverzerrt. Im Laufe der Performance verschmiert der Maxvorstädter die Worte auf seinem Körper. Schwarze Striche auf seinen Wangen erinnern an Tränen. Und zu Tränen gerührt ist auch mancher Juror.

Es war der bisher emotionalste Auftritt in der neuen Tanzshow „Masters of Dance“. Die Choreografin Nikeata Thompson, Weltmeister-Tanztrainer Dirk Heidemann, Flying-Steps Chef Vartan Bassil und Youtube-Star Julien Bam suchen Deutschlands beste Tänzer. Felix Würkner ist weiter und im Team von Nikeata Thompson. „Ich freue mich sehr. Ich wollte von Anfang an zu Nikeata“, sagt er – aber „mir war wichtig, dass mein Auftritt gezeigt wird, selbst wenn ich nicht weiterkomme – wegen der Botschaft.“

Mit 17 Jahren begann der gebürtige Freiburger Hip-Hop zu tanzen. Dank einer Ausbildung bei der Tanzschule „Dance Professional Mannheim“ wurde die Leidenschaft zum Beruf. Heute tanzt er bei der Pferdeshow Equila im Münchner Showpalast. Die Feindseligkeit mancher Menschen gegenüber Homosexuellen hat Würkner selbst erlebt. „Ich wurde als Schwuchtel beschimpft. Zum Glück ist mir nie etwas Schlimmeres passiert. 

Aber es gibt immer noch Probleme. In manchen Ländern wird man verfolgt bis hin zum Tod.“ Nach dem Auftritt habe er viele positive Nachrichten erhalten. „14-jährige Jungs schreiben mir, der Auftritt habe sie so berührt, dass sie sich vor ihren Eltern geoutet haben“, erzählt er und strahlt. „Jeder soll leben, wie er will und lieben, wen er will.“ 

Laura Felbinger

Die nächste Episode  „Masters of Dance“  läuft am Donnerstag, 20. Dezember, um 20.15 Uhr auf ProSieben. Wie es für Felix Würkner bei der Show weitergeht, erfahren Sie, wenn die Teams gegeneinander antreten – in der Folge am 27. Dezember, 20.15 Uhr. Vorab darf er nichts verraten, nur so viel: „Einen Auftritt wird es noch geben, der sehr persönlich ist – mit einer Botschaft.“

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

E-Scooter: Erweiterte Verbotszone gefordert
E-Scooter: Erweiterte Verbotszone gefordert
Sicherheitskräfte: Welche Dienste die Münchner Polizei unterstützen – und was sie dürfen
Sicherheitskräfte: Welche Dienste die Münchner Polizei unterstützen – und was sie dürfen
Altersarmut: Tausende Münchner Rentner nehmen Recht auf Grundsicherung nicht in Anspruch
Altersarmut: Tausende Münchner Rentner nehmen Recht auf Grundsicherung nicht in Anspruch
Stalking-Schock in Schwabing: Mitten in der Nacht stand sie vor seinem Bett
Stalking-Schock in Schwabing: Mitten in der Nacht stand sie vor seinem Bett

Kommentare