1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Mitte
  4. Schwabing-Maxvorstadt

Schockierend: 720 Schüler ohne Umkleide

Erstellt:

Kommentare

In der Simmernstraße teilen sich Grund- und Mittelschule ein Gebäude.
In der Simmernstraße teilen sich Grund- und Mittelschule ein Gebäude. © Schmock

Schwabing - Es sind „Unzumutbare Zustände“ für die Schüler. Eltern und Stadträte fordern, die üble Raumnot zu lösen

Schüler, die sich nach dem Sportunterricht nirgends umziehen können und nassgeschwitzt weiterlernen müssen sowie Zusatzangebote, die wegen Platznot gestrichen werden: Alltag an der Grund- und Mittelschule in der Simmernstraße. Der Grund: „Die Schülerzahlen steigen jedes Jahr, aber an Räumen fehlt es an allen Ecken und Enden“, sagt Grundschul-Elternbeirat Josef Gallas. Über 720 Schüler besuchen derzeit die beiden Einrichtungen.

Das hat zur Folge, dass auch in der früheren Umkleide seit Jahren unterrichtet wird. Umziehen können sich die Kinder und Jugendlichen in Klassenräumen – bis zu den höheren Jahrgangsstufen gemeinsam. Eltern seien von den Zuständen schockiert.

Druck im Stadtrat ist die letzte Hoffnung für die Schüler

Wie auch die Stadträte Beatrix Burkhardt und Kristina Frank (beide CSU). Sie haben beantragt, dass das Referat für Bildung und Sport (RBS) umgehend eine Alternative für die „unzumutbaren“ Zustände findet. „Spätestens zum neuen Schuljahr“ sollen den Schülern Umkleidemöglichkeiten und Duschen zur Verfügung stehen.

Für Elternbeirat Gallas ist der Druck im Stadtrat die letzte Hoffnung. „Seit Jahren gibt es Gespräche, passiert ist aber nichts.“ Bereits 2010 habe ein Architekt auf Anfrage der Schulen einen Plan für eine Mehrzweckhalle erstellt, die auf der Simmernwiese gegenüber stehen könnte. Seitdem prüfe die Verwaltung den Vorschlag.

Gegenüber Hallo erklärt das RBS, es werde derzeit intern untersucht, ob ein Gruppenraum zur Umkleide werden könne. „Davon werden die Räume insgesamt aber ja nicht mehr“, klagt Gallas. Und: Die Fünf-Jahres-Prognose für den Schwabinger Schulsprengel hat Gallas zufolge ergeben, dass künftig sogar sechs Klassen jedes Jahr eingeschult werden könnten. Aktuell sind es fünf. rea/laf

Auch interessant

Kommentare