Besonderes Bauprojekt

Artur-Kutscher-Platz: Sanierung schafft mehr Komfort

+
So wird es künftig auf dem Artur-Kutscher-Platz aussehen.

Lebensqualität vor Parkraum? Ganze 27 Stellplätze müssen jetzt für neue Sitzgelegenheiten auf dem Artur-Kutscher-Platz weichen.

Schwabing – „Das ist eine Eins-zu-Eins-Umsetzung von dem, was wir beschlossen haben“, bewertete Petra Piloty (SPD) die Planungen für den Artur-Kutscher-Platz. Der Bezirksausschuss Schwabing-Freimann hat die Sanierung selbst initiiert und beschlossen. Deshalb handelt es sich für die Mitglieder um ein ganz besonderes Bauprojekt inmitten von Schwabing.

Bislang gibt es zwar bereits zwei Sitzbänke auf der Fläche, doch die Attraktivität und der Aufenthaltskomfort rund um den zentralen Brunnen scheinen bislang zu fehlen. In der jüngsten Sitzung gab es deshalb einen Einblick in die kommenden baulichen Veränderungen. Diese zielen nämlich darauf ab, dass die Schwabinger Bürger in der Zukunft ihre Zeit auf dem Platz besser genießen können. 

Während rein optisch die Grundstruktur der Insellage mit Brunnen beibehalten wird, verändert sich jedoch die Parkplatzsituation auf dem Platz. Denn durch den Rückbau von etwa 20 Stellplätzen im zentralen Platzbereich und einer Verringerung der Fahrbahnbreite im Westen vergrößert sich vor allem die Gesamtfläche des Platzes deutlich. Während dadurch insgesamt sogar ganze 27 Parkplätze wegfallen, vergrößert sich allerdings die bisher 270 Quadratmeter große Aufenthaltsfläche auf 850 Quadratmeter.

Die aktuell dort stehenden Bäume wird es auch weiterhin geben und hinzu kommt es noch zu einer Ergänzung von drei weiteren. Eine Staudenfläche trägt ebenfalls zur Begrünung des Stadtbilds bei und rund um den Brunnen wird ein großzügiges Umfeld mit komfortablen Sitzgelegenheiten erschaffen.

Die Sanierung zielt somit darauf ab, dass Fußgänger die Fläche im Herzen von Schwabing künftig optimal nutzen können. Neben einer Optimierung der wichtigsten Wegverbindungen werden außerdem auch die Radfahrer der Gegend explizit in der Planung berücksichtigt. Denn es werden zusätzlich noch 20 Fahrradstellplätze auf dem Platz angebracht.

Hinsichtich des Baustartes bestätigt das Baureferat, dass die Umsetzung des Projekts noch im kommenden Jahr geschehen soll. Dagmar Rümenapf von der Pressestelle konkretisiert: „Die Arbeiten beginnen nächstes Frühjahr.“

Kassandra Fischer

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Odeonsplatz gesperrt – Bauern demonstrieren gegen Agrarpolitik
Odeonsplatz gesperrt – Bauern demonstrieren gegen Agrarpolitik
München
Die Bilder zur Demo der Landwirte in München
Die Bilder zur Demo der Landwirte in München
München
Billie Zöckler – Eine Schauspielerin mit Kultcharakter
Billie Zöckler – Eine Schauspielerin mit Kultcharakter
Verheerender Brand im Lehel – Feuer über mehrere Stockwerke
Verheerender Brand im Lehel – Feuer über mehrere Stockwerke

Kommentare