Erfolg für Münchens größtes Straßenfest

So groß wird der Corso Leopold

+
Kompromiss: Künftig dürfen Streetlife und Corso Leopold vom Odeonsplatz bis zur Potsdamer Straße gefeiert werden.

Schwabing – Streetlife und Corso Leopold markieren jedes Jahr ein Party-Highlight – Zwar konnte die Verlängerung bis zum Parzivalplatz nicht durchgesetzt werden – Doch es gibt eine Kompromisslösung

Die Erweiterung für das Streetlife- und „Corso Leopold“-Festival (Hallo berichtete) steht fest: Es kam zu einem Kompromiss. Zwar konnten die Initiatoren des Straßenfestes ihre angedachte Erweiterung von der Münchner Freiheit bis zum Parzivalplatz nicht durchsetzen, allerdings darf künftig bis zur Potsdamer Straße gefeiert werden. 

Die Grünen und die SPD setzten sich mit einer Mehrheit gegen die CSU und Bayernpartei durch. Letztere waren strikt gegen eine Verlängerung in den Norden. Damit bleibt die Erweiterung des Festes zwar auf halber Strecke, der Verein hinter der Großveranstaltung ist mit dem Ergebnis trotzdem zufrieden und besonders dem Kreisverwaltungsreferat (KVR) dankbar: 

„Am Ende war das KVR eine ‚Ermöglichungsbehörde‘ – ohne dieses Entgegenkommen hätte es nicht geklappt“, sagt der Vorsitzende des Corso Leopold, Ekkehard Pascoe. Das Streetlife-Festival findet heuer am 25. und 26. Mai statt. Thema wird unter anderem 70 Jahre Deutsches Grundgesetz sein.

Daniel Schubert

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Silvesterparty: Feiermeile mit Feuerwerk statt Böllerverbot?
Silvesterparty: Feiermeile mit Feuerwerk statt Böllerverbot?
Elektrisierend: So erobern E-Scooter die Stadt
Elektrisierend: So erobern E-Scooter die Stadt
Kostenlose Bäder, Dultsaison, Ostermarsch: München in 30 Sekunden
Kostenlose Bäder, Dultsaison, Ostermarsch: München in 30 Sekunden
Großeinsatz in Maxvorstadt: Dehnfugenbrand führt zu fünfstündigem Löscheinsatz
Großeinsatz in Maxvorstadt: Dehnfugenbrand führt zu fünfstündigem Löscheinsatz

Kommentare