Radlhauptstadt München

Kommt jetzt ein Radschnellweg von der Maxvorstadt zum Olympiapark?

+
Simon Herzogs Idee: Eine Radverbindung von der Maxvorstadt zum Olympiapark.

Maxvorstadt – Die Radroute entlang der Heßstraße erhält großen Zuspruch. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) "fordert das Konzept sogar auf Bundesebene"

Ein Radschnellweg von der Maxvorstadt zum Olympiapark: Die Idee von TU-Wissenschaftler Simon Herzog schlägt mittlerweile Wellen. Inzwischen war Herzog mit seinem Konzept in allen beteiligten Bezirksausschüssen: Maxvorstadt (Hallo berichtete), Neuhausen-Nymphenburg und Schwabing-West. Alle drei Gremien haben sich für die Radroute ausgesprochen. „Ich halte das für eine super Idee, ein durchdachtes Zukunftskonzept zur Reduzierung des Verkehrs im Viertel“, beurteilt Walter Klein, Vorsitzender im BA Schwabing-West, Herzogs Idee.

Auch der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) ist von der Idee begeistert. Bernadette Felsch, Landesvorsitzende des ADFC Bayern: „Wir finden die Idee natürlich super, eine sichere und kreuzungsfreie Radroute. Genau das fordern wir auch auf Bundesebene.“

Herzog befindet sich im Gespräch mit dem Planungsreferat. Dieses arbeitet nach eigener Aussage daran, die Planung eines Radschnellwegnetzes in München zügig voranzutreiben. „Wir erwarten in Kürze die Ergebnisse der vertieften Machbarkeitsstudie zum geplanten Radschnellweg von der Münchner Innenstadt nach Garching“, sagt Referats-Sprecher Ingo Trömer. „Wir gehen davon aus, dass wir den Stadtrat im ersten Halbjahr mit den Ergebnissen befassen können.“ Unabhängig von der Planung dieses Pilotprojekts vergebe das Referat aktuell Aufträge zur Erstellung von Machbarkeitsstudien für weitere fünf radialer Radschnellwege und eine ringförmige Verbindung. laf

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Silvesterparty: Feiermeile mit Feuerwerk statt Böllerverbot?
Silvesterparty: Feiermeile mit Feuerwerk statt Böllerverbot?
Hermann Memmel (79): München trauert um den „Wiesn-Stadtrat“
Hermann Memmel (79): München trauert um den „Wiesn-Stadtrat“
Tierisch schöne Ostern: Wo in München die Häschen hoppeln
Tierisch schöne Ostern: Wo in München die Häschen hoppeln

Kommentare