BA Maxvorstadt

Bezirksausschuss Maxvorstadt fordert Radweg

+
Simon Herzogs geplanter Radschnellweg startet an der Lothstraße, geht dann weiter entlang der Heßstraße, per neuer Brücke über die Schwere-Reiter-Straße, weiter zum Rosa-Luxemburg-Platz, wo er in Richtung der Brücke über die Ackermannstraße abbiegt.

Maxvorstadt/Neuhausen: Die Bürger sollen schneller von der Maxvorstadt zum Olympiapark kommen, fordert der Bezirksausschuss Maxvorstadt. Die Viertelpolitiker wollen einen Radweg.

Mit seinem Vorschlag, einen Radweg von der Maxvorstadt zum Olympiapark zu bauen, rennt Simon Herzog (33) nicht nur bei der CSU im Stadtrat offene Türen ein. Im September hatte der Wissenschaftler und begeisterte Radler sein Konzept an die Fraktion herangetragen. Es sieht den Ausbau der Heßstraße zu einem Radschnellweg vor. Die Rathaus-CSU hat daraufhin einen Antrag für die neue Radverbindung gestellt.

Ebenso begeistert zeigt sich die CSU im Bezirksausschuss (BA) Maxvorstadt. Diese fordert nun die Stadt in einem Antrag gezielt auf, eine fahrradgerechte Anpassung in der Anschlussstrecke der Maxvorstadt vorzunehmen. Als Begründung verweist die Fraktion auf die steigende Anzahl an Wohnungen und Arbeitsplätzen nahe des Olympiaparks.

Auch die Grünen im BA sprechen sich für die Fahrradstraße aus. Die Fraktion verweist dabei auf einen Antrag des BA Neuhausen-Nymphenburg. Dieser hat von der Stadt bereits Ende letzten Jahres ein Konzept für eine Fahrradachse durch die Heßstraße gefordert. „Aus Sicht des BA 3 könnte die Heßstraße in voller Länge zu einer Fahrradstraße gemacht werden. Somit wäre ein erster Schritt in Richtung der gewünschten Verbindung getan“, schreibt die Fraktion.
laf

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hirmer erhält Teilareal des Sattlerplatzes
Hirmer erhält Teilareal des Sattlerplatzes
Autor zeigt Auto-Sünden und Straßen-Schnapsideen der Stadt
Autor zeigt Auto-Sünden und Straßen-Schnapsideen der Stadt
Zwei Männer nach Brandanschlag auf Obdachlosen in Haft
Zwei Männer nach Brandanschlag auf Obdachlosen in Haft

Kommentare