1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Mitte
  4. Schwabing-Maxvorstadt

Betrunken und bekifft unterwegs: Illegales Autorennen am Siegestor

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Im Morgengrauen mit einem riesen Karacho durch die Innenstadt rasen - das dachten sich zwei Autofahrer.
Im Morgengrauen mit einem riesen Karacho durch die Innenstadt rasen - das dachten sich zwei Autofahrer. © Symboldbild/Panthermedia

Schwabing - An Konsequenzen hat keiner gedacht: Eine 19-jährige und ein 27-jähriger Autofahrer sind bei einem Rennen mit 120 Stundenkilometern mitten durch Stadt gerast.

Am Sonntag gegen vier Uhr nachts wurde eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Schwabing auf zwei Pkw in der Ludwigstraße aufmerksam, die sich dort ein Autorennen lieferten. Ein VW und ein BMW fuhren mit hoher Geschwindigkeit stadtauswärts. Die Polizisten verfolgten die Fahrzeuge vom Siegestor bis zur Johann-Fichte-Straße. Dort hielt die Polizei die beiden Fahrer an.

Während der Nachtfahrt erreichten die beiden Pkw teilweise eine Höchstgeschwindigkeit von 120 Stundenkilometern. Mit dieser Geschwindigkeit überholten die Fahrer an dem Rennen unbeteiligte Fahrzeuge gleichzeitig links und rechts. Bei der Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass die 19-jährige Fahrerin Volkswagens auch noch betrunken war. 

Laut Polizei wirkte der 27-jährige BMW-Fahrer zudem sowohl bekifft als auch betrunken. Der 27-jährige Beifahrer im BMW hatte eine geringfügige Menge Marihuana bei sich. 

Die Polizei fand in dem BMW außerdem Sturmmasken, Perücken und Schlagstöcke. Warum  der 27-Jährige diese Gegenstände dabei hatte, muss noch ermittelt werden. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt.

jl

Auch interessant

Kommentare