Bau-Kunst

Was sich bei Museen 2013 ändert

Sanierungen, Neu-Eröffnungen, Jubiläen – in den Museen geht’s heuer rund. Was ansteht, lesen Sie in Hallo München.

Gemälde, Skulpturen und Schmuck – in München gibt es rund 60 Museen. Sie alle müssen in Schuss gehalten werden, beispielsweise die Pinakothek der Moderen, deren Wände Risse aufweisen (siehe Kasten). Aber auch an neuen Gebäude wird gewerkelt, wie am Ägyptischen Museum (re., Foto Sarkophag: Theben um 1200 v. Chr.) an der Gabelsperger Straße 33, das im Juni eröffnet wird. Auf 1800 Quadratmetern ist die Dauerausstellung zu besichtigen, zusätzliche 400 Quadratmeter sind für Sonderschauen gedacht. Weltweit einzigartig: Die Objekte sind thematisch geordnet, nicht chronologisch. 

Das erste Museum der Stadt wurde übrigens 1830 eröffnet: die Glyptothek, sechs Jahre später folgte die Alte Pinakothek. In dieser Zeit wurden die Privat-Galerien des Adels – auch aus Platzmangel – in Museen verlegt und einer breiten Masse zugänglich gemacht. „Man hatte quasi einen Bildungsauftrag für das Volk – ganz im Sinne der Aufklärung“, erklärt ein Sprecher von „Infopoint Museen & Schlösser in Bayern“, der im Alten Hof über aktuelle Schauen der rund 1350 Museen informiert.  

In welchen Münchner Museen gewerkelt wird und welche Eröffnungen und Highlights heuer anstehen, lesen Sie in Hallo München – eine Auswahl.  


Moderne Pinakothek

Risse im Mauerwerk sind der Grund für die Schließung der Pinakothek der Moderne, Barer Straße 40, von Montag, 25. Februar bis September. Große Teile der Bestände werden derweil im Depot gelagert. Gänzlich verzichten müssen die Münchner aber nicht: In einer Schaustelle (Foto: J. Mayer H. Architects) wird ein Programm der vier Sammlungen – Moderne Kunst/Neue Sammlung/Architekturmuseum/Graphische sammlung) – realisert. Die vier Sammlungen verfügen über etwa 880 000 Objekte. Was zur Wiedereröffnung unmittelbar gezeigt wird, steht noch nicht fest – eine der ersten Schauen soll Werke des Fotokünstlers Jeff Wall zeigen. 


Nationalmuseum

Mit Handwerkern sind die Mitarbeiter des Nationalmuseums, Prinzregentenstraße 3, schon seit April 2007 vertraut. Nach sieben Jahren – 2014 – sollen erste Bereiche des Westflügels – wie beispielsweise das Hauptgeschoss – wieder eröffnet werden. Dort werden die kulturhistorischen Räume des 17. und 18. Jahrhunderts untergebracht, zu sehen sein wird auch das Starstück, der Münzschrein (1618-24, Foto). Im Obergeschoss entstehen Sammlungen wie „Elfenbein“ und „Möbel“, im Untergeschoss wird die Volkskundliche Abteilung entstehen. Nach dem Westflügel ist der Ostflügel an der Reihe. Das Museum beherbergt 600 000 Objekte. 


Villa Stuck

Happy birthday, Franz von Stuck (Foto)! Der Maler und Bildhauer ist am 23. Februar 1863 geboren – heuer feiert die Villa Stuck, Prinzregentenstraße 60, dieses Jubiläum mit Führungen, Kinderwerkstätten und Jubiläumsausstellungen. Das Museum ließ Stuck 1897/98 als sein Wohnhaus bauen. Es besitzt etwa 50 Gemälde sowie Skulpturen und Zeichnungen. Infos unter www.villastuck.de


Lenbachhaus

Rund vier Jahre war das Museum am Königsplatz geschlossen. Nun ist die Generalsanierung des Lenbachhauses, Luisenstraße 33, abgeschlossen. Am 8. Mai können die Münchner das ehemalige Wohnhaus des Malerfürsten Lenbach inklusive Neubau besuchen. Das Highlight: Die ersten fünf Tage können die Münchner bei freiem Eintritt durch die Künstlervilla flanieren. Zuckerl des Eröffnungsjahres sind Präsentationen der eigenen Sammlungen wie „Der Blaue Reiter“, Kunst des 19. Jahrhunderts sowie internationale Gegewartskunst. Infos unter www.lenbachhaus.de. 


Monacensia: zweijährige Sanierung

Rund 300 Nachlässe von Schriftstellern, die in enger Verbindung zu München standen, sind in der Monacensia, Maria-Theresia-Straße 23, zu finden. Die ehemalige Künstlervilla von Adolf von Hildebrand wird ab Sommer renoviert. Bis zur Wiedereröffnung im Herbst 2015 ist die Villa geschlossen. Nach der Eröffnung ist eine Dauerausstellung zu Thomas Manns (Foto: Monacensia) Zeit in München geplant. Von Thomas Mann liegen über 800 Briefe und Manuskripte vor sowie die Nachlässe seiner Kinder Klaus und Erika. 

Auch interessant:

Meistgelesen

Darum wird der Kleinhesseloher See im Englischen Garten jetzt komplett leer gefischt
Darum wird der Kleinhesseloher See im Englischen Garten jetzt komplett leer gefischt
A99: 8-streifiger Ausbau zwischen München-Nord und Aschheim fertig
A99: 8-streifiger Ausbau zwischen München-Nord und Aschheim fertig
Alles neu beim Abi? Erste Details zum neuen G9 in München vorgestellt
Alles neu beim Abi? Erste Details zum neuen G9 in München vorgestellt
Neubau von Luxushotel –Großbaustelle am Salvatorplatz
Neubau von Luxushotel –Großbaustelle am Salvatorplatz

Kommentare