1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Mitte

Polizei soll Bombe entschärfen - doch dann finden sie etwas ganz anderes

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Kommando der Polizei rückte zum "Tatort" am Amtgericht aus.
Ein Kommando der Polizei rückte zum "Tatort" am Amtgericht aus. © dpa

Altstadt - Da staunte die Polizei nicht schlecht: Ursprünglich waren sie wegen einer möglichen Bombe angerückt, doch in einem Briefkasten fanden sie seltsames

Bombenalarm in der Innenstadt: Am Mittwoch, 18.04.2018, gegen 06.45 Uhr, wurde von einem Justizmitarbeiter beim Entleeren des Briefkastens des Amtsgerichts München in der Pacellistraße eine auffällige Plastiktüte aufgefunden. Da in der Tüte eine selbstgefertigte Platine und diverse Drähte zu sehen waren, wurde die Gegen weiträumig abgesperrt und die Polizei alarmiert. 

Nachdem Sprengstoff-Experten angerückt waren, um die Bombe zu inspizieren, stellten die Beamten der Polizei jedoch einen ganz anderen Gegenstand sicher: Im Inneren des Briefkasten war eine Art abstrakte Kunst enthalten. In der Tüte befanden sich neben den Drähten und Platinen auch noch mehrere Seiten mit handschriftlichen und unleserlichen Notizen.

Die Polizei sucht jetzt nach dem Urheber des Kunstwerks. 

Auch interessant

Kommentare