"Das Beste in München. Aus München. Made in Munich"

Münchner Macher

Alexander Vits

Neues Buch gibt hiesigen Jung-Unternehmern und ihren Ideen eine Plattform.

München und seine Menschen haben einiges zu bieten. Das finden die drei Journalisten Dr. Astrid Dobmeier, Amadeus Danesitz und Alexander Wulkow, die bei Recherchen für einen Reiseführer auf eine Vielzahl kleiner, versteckter lokaler Unternehmen gestoßen sind. Die Idee zu ihrem neuen Buch „Das Beste in München. Aus München. Made in Munich“ war geboren. Darin stellen sie 100 „Macher“ vor. Kleine Manufakturen, Start-ups und Familienunternehmen, auf all das möchten die Autoren aufmerksam machen. Beispielsweise auf Alexander Vits (gr. Foto). Der 45-Jährige steht mit seinem Namen für sein Produkt. „,Vits Der Kaffee‘ verkörpert die trendige Art des Kaffeetrinkens“, sagt der Gründer, der eigentlich als Unternehmensberater sein Geld verdiente. 2006 machte er dann sein Hobby zum Beruf und ist seitdem Kaffeeröster aus Leidenschaft.

Drei weitere Ideen stellt Hallo hier vor – und die Kreativität der Münchner kennt keine Grenzen. Autor Danesitz: „Es gibt so viele Macher hier in München, dass wir schon überlegen, ein zweites Buch zu schreiben.“ Georgina Phillips

Leckere Limo

Christian Dengler (44)

Christian Dengler (44) hatte die Idee zu seiner „Eizbach-Limo“, weil er abends beim Weggehen etwas Alkoholfreies bestellen wollte, „ohne deshalb schräg angeschaut zu werden“. Seit 2014 produzieren er und seine Mitgründer die alkohol­freien Getränke im trendigen Oldschool-Design.

Kernige Köstlichkeiten

Chistian Schmitt (48) & Andrea Schmidt (50)

Chistian Schmitt (48) entdeckte seine Leidenschaft für Kürbiskerne nach einem Medi­tationskurs. Jetzt produziert er diese selbst – in vielen Geschmacksrichtungen. Das liebevolle Design der „Kürbiskerle zum Vernaschen“ kommt von Andrea Schmidt (50): „Inspiration für die Verpackung hatte ich im Zimmer meiner Ur-Großeltern.“

Gourmet-Gläser

Katharina Kupka (47) und Lars Schepp (53)

„Heutzutage hat kaum noch jemand Zeit zum Kochen, jetzt gibt es keine Ausreden mehr“, findet das Gründerehepaar von „Gourmistas“. Mit ihrer Idee, Restaurantessen in Gläsern zu verkaufen, wollen Katharina Kupka (47) und Lars Schepp (53) auch Nicht-Kochkünstlern Gourmet-Essen ermöglichen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Der Senfladen am Viktualienmarkt sagt Adieu – zwei weitere Standl frei
München Mitte
Der Senfladen am Viktualienmarkt sagt Adieu – zwei weitere Standl frei
Der Senfladen am Viktualienmarkt sagt Adieu – zwei weitere Standl frei
Nur zwei Prozent der Familien wollen Knecht Ruprecht neben Nikolaus sehen
München Mitte
Nur zwei Prozent der Familien wollen Knecht Ruprecht neben Nikolaus sehen
Nur zwei Prozent der Familien wollen Knecht Ruprecht neben Nikolaus sehen
Geschenkter Ärger
München Mitte
Geschenkter Ärger
Geschenkter Ärger
Alkoholkontrolle zuhause!
München Mitte
Alkoholkontrolle zuhause!
Alkoholkontrolle zuhause!

Kommentare