Fahrerfenster zerstört

Bei voller Fahrt: Stein auf Nachtbus geworfen

Ein Nachtbus wurde mit einem Stein beworfen. Dabei ging das Fahrerfenster zu Bruch.
+
Ein Nachtbus wurde mit einem Stein beworfen. Dabei ging das Fahrerfenster zu Bruch.

Der Bus war gerade unterwegs, als das Fenster auf Höhe des Fahrers zersplitterte. Das Ganze geschah bei voller Fahrt...

München – Der MVG Bus N41 fuhr am Sonntag,  gegen 03:40 Uhr, auf der Belgradstraße stadteinwärts. 

Plötzlich traf den Bus in voller Fahrt auf Höhe des Busfahrers ein größerer Stein, der von einem unbekannten Täter von links geworfen wurde. Durch den Stein wurde das Fahrerfenster zerstört.

Der 56-jährige Busfahrer und auch die etwa zwanzig Fahrgäste blieben alle unverletzt. Hinweise auf den Täter gibt es bislang nicht.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium München

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer aktueller Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Ticker München: Drei Todesfälle - aktuelle Fallzahlen steigen weiter an - Virus-Krise bedroht Traditionshäuser
Corona-Ticker München: Drei Todesfälle - aktuelle Fallzahlen steigen weiter an - Virus-Krise bedroht Traditionshäuser
München: Das kosten die Mundschutzmasken der Fußballvereine
München: Das kosten die Mundschutzmasken der Fußballvereine
Mundschutz selber machen: Münchner Schneider erklärt, auf was Sie beim Nähen von Masken achten müssen
Mundschutz selber machen: Münchner Schneider erklärt, auf was Sie beim Nähen von Masken achten müssen

Kommentare