Neue Fenster für Heilig Kreuz Kirche

Geröntgt für Gott – Lungenflügel statt Engelsschwingen

+
Die Neuen Fenster in der Heilig Kreuz Kirche in Obergiesing.

Die neuen Fenster der Heilig Kreuz Kirche sind etwas ganz besonderes: Sie bestehen aus Röntgenaufnahmen, und zwar von Lungen. Statt Engelsflügel gibt es also Lungenflügel im Kirchenfenster...

Obergiesing – In verschiedenen Blautönen schimmern die neuen Fenster der Heilig Kreuz Kirche am Giesinger Berg. 

Gestaltet hat der Künstler Christoph Brech die Fenster – und zwar mit der Hilfe etlicher Gemeindemitglieder, die Röntgenaufnahmen dafür gestiftet haben. 

Brech hat die Bilder von etlichen Lungenflügeln in den Fenstern verarbeitet. Sein Konzept ist denkbar einfach: „Der Mensch beginnt sein Leben mit dem ersten Atemzug und beendet es mit dem letzten. Gott haucht ihm den Atem ein – und alles, was Odem hat, lobe den Herrn“, sagt der Künstler. 

Der Pfarrer von Heilig Kreuz, Monsignore Engelbert Dirnberger, verweist auf einen geschichtlichen Zusammenhang: „Wilhelm Conrad Röntgen entdeckte die nach ihm benannten Strahlen 1895, neun Jahre nach der Weihe der Heilig-Kreuz-Kirche, womit auch historisch gesehen diese Motivquellen perfekt zur Kirche passen.“

hki

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

Feuerwerks-Verbot in München  – Wo Raketen nicht erlaubt und Böller komplett verboten sind
Feuerwerks-Verbot in München  – Wo Raketen nicht erlaubt und Böller komplett verboten sind
Umbau der alten Akademie – Tochter des Architekten nimmt sich Anwalt
Umbau der alten Akademie – Tochter des Architekten nimmt sich Anwalt
Versuchte Vergewaltigung im Englischen Garten – DNA-Treffer führt zu Festnahme
Versuchte Vergewaltigung im Englischen Garten – DNA-Treffer führt zu Festnahme
Große Katastrophenschutzübung: Wann sie stattfindet und wo es zu Beeinträchtigungen kommt
Große Katastrophenschutzübung: Wann sie stattfindet und wo es zu Beeinträchtigungen kommt

Kommentare