Getreten und geschlagen

Hund misshandelt – In Münchner Fußgängerzone

+
Ohne Grund wurde ein Golden Retriver in der Fußgängerzone getreten. Passanten zeigten zum Glück Courage und befreiten ihn. (Symbolbild)

Unmöglich! Ein Golden Retriver wurde in der Fußgängerzone getreten und geschlagen. Passanten verständigten die Polizei und griffen zum Glück ein. Der Hundehalter flüchtete...

Mehrere Passanten verständigten die Polizei vergangenen Montag. Gegen Spätnachmittag gingen bei der Münchner Polizei mehrere Notrufe ein. 

Hierbei schilderten besorgte Bürger, dass sich in der Fußgängerzone Neuhauserstraße und Kaufingerstraße ein Mann befände, der auf seinen Hund, einen Golden Retriver, eintreten und einschlagen würde. 

Als die alarmierten Polizeibeamten vor Ort eintrafen, war dem bis dato unbekannten Hundehalter bereits durch couragierte Passanten der Hund abgenommen und in Sicherheit gebracht worden. Der 30-Jährige flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Hund wurde zunächst zur Polizeiinspektion 11 (Altstadt) gebracht. Dort konnte er von der Hundehalterin abgeholt werden. Die Personalien des Geflüchteten konnten ermittelt werden.

Quelle: Polizeipräsidium München/fb

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gefahr trotz Grün – Ist das Münchens gefährlichste Kreuzung?
Gefahr trotz Grün – Ist das Münchens gefährlichste Kreuzung?
Mahnmal beschädigt – Denkmal an Deportation der Juden beschmiert
Mahnmal beschädigt – Denkmal an Deportation der Juden beschmiert
Verweigerung der Personalien – Mann trägt Messer in Jackentasche
Verweigerung der Personalien – Mann trägt Messer in Jackentasche
SWM warnt – Gefälschte Mahnbriefe im Umlauf!
SWM warnt – Gefälschte Mahnbriefe im Umlauf!

Kommentare