Die Freiheit ohne Frei

Münchner Traditionsgeschäft schließt – wie es der Besitzerin geht – die Hintergründe

Das Traditionsgeschäft in Schwabing schließt nach über einem halben Jahrhundert.
+
Das Traditionsgeschäft in Schwabing schließt nach über einem halben Jahrhundert.

Das Betten- und Matratzengeschäft in Schwabing schließt nach über einem halben Jahrhundert. Hallo hat mit der Besitzerin über die Gründe gesprochen...

Schwabing – Das Haus in der Marschallstraße 1 fällt durch seine Fassade bereits von Weitem auf. Im Erdgeschoss steht an den Wänden in weißen Buchstaben „Betten Frei“. Ab 2021 wird dieser Schriftzug jedoch nicht mehr zu sehen sein: Das Betten- und Matratzengeschäft schließt nach über einem halben Jahrhundert.

Für Geschäftsführerin Christa Frei war der Schritt notwendig geworden: „Seit 55 Jahren betreibe ich das Geschäft. Nun bin ich im Rentenalter angekommen, eine Sechs-Tage-Woche wurde mir einfach zu viel.“ Daher habe sie sich zu diesem Schritt entschlossen – wenn auch mit gemischten Gefühlen:

Christa Frei schließt ihr Betten- und Matratzengeschäft „Betten Frei“ an der Münchner Freiheit nach 55 Jahren zum Ende des Jahres.

„Zum einen freue ich mich natürlich auf meine neu gewonnene Freiheit. Andererseits habe ich hier immer gerne gearbeitet und früher auch 15 Jahre in diesem Haus gelebt.“ Die Entscheidung habe nichts mit der Corona-Pandemie zu tun, betont Frei.

Fehlen werde ihr vor allem der persönliche Kontakt zu den Kunden. „Viele haben mir auch umgekehrt schon erzählt, dass sie den Laden vermissen werden.“ In den letzten vier Jahren habe sie etwa 2000 Kunden gehabt, so die Bogenhauserin.

Zum 31. Dezember läuft der Mietvertrag für das Geschäft aus, wer danach in die Räumlichkeiten ziehen soll, kann Frei nicht sagen. „Voraussichtlich werde ich aber bereits Mitte November das Geschäft schließen“, verrät sie. Bis dahin werde sie hoffentlich das meiste verkauft haben.     

München: RGU bekommt Unterstützung bei Tests - Diese Schulen und Klassen sind wegen Corona geschlossen

best

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Ticker München: Drei Todesfälle - aktuelle Fallzahlen steigen weiter an - Virus-Krise bedroht Traditionshäuser
Corona-Ticker München: Drei Todesfälle - aktuelle Fallzahlen steigen weiter an - Virus-Krise bedroht Traditionshäuser
Münchner Schneider erklärt: Dieser Stoff eignet sich am besten als Mundschutz 
Münchner Schneider erklärt: Dieser Stoff eignet sich am besten als Mundschutz 
„Nur die Wange getätschelt“
„Nur die Wange getätschelt“
Traditionsgeschäft vor dem Aus? – das Antiquariat Kitzinger verlässt nach 128 Jahren die Schellingstraße
Traditionsgeschäft vor dem Aus? – das Antiquariat Kitzinger verlässt nach 128 Jahren die Schellingstraße

Kommentare