Unfall

Feuerwehr München muss zwei Tonnen Beton beseitigen ‒ Darum gab es heute Stau beim Altstadtringtunnel

Wegen einem Unfall im Altstadtringtunnel kam es zu Verkehrsbehinderungen.
+
Wegen einem Unfall im Altstadtringtunnel kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Ein Unfall im Altstadtringtunnel führte heute zu massiven Stau in München. Die Feuerwehr musste an einer Baustelle zwei Tonnen Beton beseitigen.

Wegen einer verschobenen Fahrspurbegrenzung ist es kurz Dienstagmittag zu einem riesigen Stau im Altstadtringtunnel gekommen. Der Fahrer eines stadtauswärts fahrenden Lkws blieb mit seinem Fahrzeug an der Fahrspurbegrenzung einer Baustelle hängen. Dadurch wurden zwei Beton-Elemente dieser Absperrung in die Fahrbahn gedrückt.

Massiver Stau in München wegen Lkw-Unfall im Altstadtringtunnel

Die Polizei informierte die Feuerwehr, welche die zirka zwei Tonnen schweren Beton-Elemente mit Hilfe einer Brechstange, Material von der Baustelle und Muskelkraft wieder an ihre ursprüngliche Position rückte.

Für die Arbeitsdauer von etwa 45 Minuten sperrte die Polizei im Tunnel die Fahrspur Richtung Prinzregentenstraße. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Eine Schadenssumme kann von der Feuerwehr nicht genannt werden.

Berufsfeuerwehr München/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Das wird neu in der Münchner Mitte – BA-Chefs exklusiv in Hallo
Das wird neu in der Münchner Mitte – BA-Chefs exklusiv in Hallo
Corona-Ticker München: Drei Todesfälle - aktuelle Fallzahlen steigen weiter an - Virus-Krise bedroht Traditionshäuser
Corona-Ticker München: Drei Todesfälle - aktuelle Fallzahlen steigen weiter an - Virus-Krise bedroht Traditionshäuser
Maskenpflicht und Attest - sie dürfen auch ohne Maske unterwegs sein
Maskenpflicht und Attest - sie dürfen auch ohne Maske unterwegs sein
Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche

Kommentare