Am Wochenende

Sexuelle Belästigung vor Münchner Disco ‒ Grapscher läuft der Polizei später in die Arme

Eine Schlange vor einem Club.
+
Sexuelle Belästigung vor einem Club in München. (Symbolbild)

Eine 21-Jährige stand am Wochenende vor einer Disco in München, als sie plötzlich von einem Mann begrapscht wurde. Die Polizei nimmt den mutmaßlichen Täter fest.

Nach langer Corona-Pause in Bayern dürfen Clubs und Discos seit diesem Wochenende wieder öffnen und vielen Menschen in München stürmten wieder auf die Tanzflächen.

Am Sonntag kam es jedoch auch zu einer sexuellen Belästigung vor einer Diskothek in der Altstadt. Eine 21-jährige Frau aus Freising stand gegen 01.30 Uhr vor dem Club, als ein zunächst unbekannter Täter ihr im Vorbeigehen an das Gesäß fasste. Im Anschluss begab sich der Grapscher in die Disco.

Sexuelle Belästigung am Wochenende vor Disco - Polizei München verhaftet Grapscher

Die Frau alarmierte daraufhin die Polizei. Während der Anzeigenaufnahme vor Ort verließ der mutmaßliche Täter die Diskothek und wurde dabei von der 21-Jährigen wiedererkannt. Bei ihm handelt es sich um einen 29-jährigen Münchner.

Die Beamten nahmen den Mann daraufhin fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen werden beim Kommissariat 15 der Münchner Kriminalpolizei geführt.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Insolvenz von Alfons Schuhbeck: Fast alle Betriebe in München bleiben erhalten
München Mitte
Nach Insolvenz von Alfons Schuhbeck: Fast alle Betriebe in München bleiben erhalten
Nach Insolvenz von Alfons Schuhbeck: Fast alle Betriebe in München bleiben erhalten
Nach mehr als 40 Jahren: Abschied von floh! und Flohkiste
München Mitte
Nach mehr als 40 Jahren: Abschied von floh! und Flohkiste
Nach mehr als 40 Jahren: Abschied von floh! und Flohkiste
Das sind Münchens gruseligste Ecken
München Mitte
Das sind Münchens gruseligste Ecken
Das sind Münchens gruseligste Ecken
Studierenden in der Not beistehen: Der neue Geschäftsführer des Studentenwerks München im Interview
Mitte
Studierenden in der Not beistehen: Der neue Geschäftsführer des Studentenwerks München im Interview
Studierenden in der Not beistehen: Der neue Geschäftsführer des Studentenwerks München im Interview

Kommentare