BA fordert schnelles Handeln

München: Ärger über fehlendes Internet an Schwabinger Grundschule – Stadt versorgt mit Pop-Up-WLAN

Ärger um Internet an Haimhauser Grundschule: Dem BA lag jüngst eine Beschwerde von Eltern vor.
+
Ärger um Internet an Haimhauser Grundschule: Dem BA lag jüngst eine Beschwerde von Eltern vor.
  • Kassandra Fischer
    VonKassandra Fischer
    schließen

Eltern-Frust wegen fehlendem Internet an Haimhauser Grundschule landet im Bezirksausschuss. Jetzt versorgt die Stadt aber mit Pop-Up-WLAN.

  • Dem BA lag jüngst eine Beschwerde wegen fehlenden Internet-Hotspots an der Haimhauser Grundschule vor.
  • Per Antrag forderte das Viertelgremium deshalb eine zügige Ausstattung.
  • Die Stadt arbeitet indes an einer kurzfristigen Lösung - via Pop-Up-WLAN.

SCHWABING Trotz der Sanierung im Jahr 2020 noch immer keine funktionierenden WLAN-Hotspots: Darüber ärgerten sich jüngst Eltern, die während des Distanzunterrichts eine Notbetreuung in der Haimhauser Grundschule in Ansprung nehmen mussten – und so landete das Thema jetzt im örtlichen Bezirks­ausschuss.

Eltern-Frust wegen Internet - BA nimmt sich dem Thema an

„Die Eltern mussten selbst für Datenvolumen sorgen, damit ihre Kinder in der Notbetreuung auch am virtuellen Unterricht teilnehmen konnten“, so Dagmar Föst-Reich (Foto), Unterausschussvorsitzende für Bildung und Soziales. Dafür hat die FDP-Politikerin kein Verständnis und fordert deshalb via Antrag eine baldige Verbesserung. „Gerade in Zeiten, in denen jederzeit wieder mit Distanz­unterricht zu rechnen ist, müssen die Schulen zügig ausgestattet werden.“

München: Stadt versorgt mit Pop-Up-WLAN

Auf Nachfrage bei der Stadt erfuhr Hallo: Man bemühe sich bereits um Abhilfe. Münchenweit soll eine Pop-Up-WLAN-Versorgung auf Basis von LTE-Routern mit Mobilfunkanschluss bereitgestellt werden – auch für die Grundschule an der Haimhauserstraße, so das Referat für Bildung und Sport. „Diese kurzfristige WLAN-Lösung ermöglicht den breiten Internetzugang für schuleigene und schulfremde Geräte und eröffnet die Möglichkeit, die unterschiedlichen Szenarien des virtuellen Unterrichts besser abdecken zu können.“ Eine Pilotphase mit 45 Routern startete im Februar, bis April sollen 1000 Stück an möglichst allen Schulen, die nicht bereits über ein pädagogisches WLAN verfügen, bereitstehen.

Sanierung an Haimhauser Grundschule

Die Generalinstandsetzung des Schulgebäudes an der Haimhauserstraße 23 ist seit Sommer letzten Jahres abgeschlossen. Seit September 202 ist die Schule auch wieder im Betrieb. Aktuell finden noch kleinere Restarbeiten und Mängelbeseitigungen statt, so das Referat für Bildung und Sport auf Hallo-Nachfrage. Die Fertigstellung der Außenanlage erfolge wie geplant und werde voraussichtlich im Sommer 2021 abgeschlossen sein. Die Schule könne derzeit jedoch schon Teilbereiche nutzen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Der Senfladen am Viktualienmarkt sagt Adieu – zwei weitere Standl frei
München Mitte
Der Senfladen am Viktualienmarkt sagt Adieu – zwei weitere Standl frei
Der Senfladen am Viktualienmarkt sagt Adieu – zwei weitere Standl frei
Nur zwei Prozent der Familien wollen Knecht Ruprecht neben Nikolaus sehen
München Mitte
Nur zwei Prozent der Familien wollen Knecht Ruprecht neben Nikolaus sehen
Nur zwei Prozent der Familien wollen Knecht Ruprecht neben Nikolaus sehen
Geschenkter Ärger
München Mitte
Geschenkter Ärger
Geschenkter Ärger
München wächst in die Breite
München Mitte
München wächst in die Breite
München wächst in die Breite

Kommentare