Am Oberföhriger Wehr

Polizei München schießt Mann im Englischen Garten nieder ‒ Neue Details veröffentlicht

Ein 21-Jähriger aus München überfällt eine Autowerkstatt in Obersendling. Zuvor lieh er sich dort noch eine Taschenlampe aus.
+
Bei einer Kontrolle im Englischen Garten schoss die Polizei München auf einen Mann.

Bei einer Kontrolle im Englischen Garten zog ein Mann einen schusswaffenähnlichen Gegenstand. Die Polizei schoss den Mann daraufhin nieder.

Update: 14.51 Uhr

Bei Kontrolle im Englischen Garten - Polizei München schießt Mann am Oberföhriger Wehr nieder

Die Polizei in München hat am Mittwoch, gegen 17.55 Uhr, einen Mann im Englischen Garten nieder geschossen.

Zeugen hätten zuvor berichtet, dass sich ein verdächtiger Mann im Bereich des Oberföhringer Wehrs aufhalte.

Laut Mitteilung der Polizei, führte die betroffene Person bei einer Kontrolle einen spitzen Gegenstand mit sich. Auch nach mehrmaliger Aufforderung habe der Mann diesen nicht weggelegt. Stattdessen kniete er sich hin und zog einen schusswaffenähnlichen Gegenstand.

Die Polizisten schossen daraufhin mehrfach auf den Mann. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wurde der Man dabei einmal in den Oberkörper getroffen. In einem Krankenhaus wurde er operiert und befindet sich weiterhin in stationärer Behandlung.

Wie in solchen Fällen üblich, übernahm das Bayerische Landeskriminalamt unter Leitung der Staatsanwaltschaft München I noch vor Ort die kriminalpolizeilichen Untersuchungen zur Rechtmäßigkeit des Schusswaffengebrauchs.

Wie das Polizeipräsidium München mitteilt, handelt es sich bei dem spitzen Gegenstand um einen selbstgebauten, messerähnlichen Gegenstand. Beim schusswaffenähnlichen Gegenstand handelt es sich um eine täuschend echt aussehende Pistole aus Plastik in der Größe einer echten Schusswaffe.

Die abschließende Feststellung der Identität des Mannes steht noch aus. Nach gegenwärtigem Stand handelt es sich um einen 38-jährigen Rumänen aus dem Obdachlosenmilieu.

------------------------------------

Verdächtige Person im Englischen Garten gemeldet ‒ Polizei München schießt Mann bei Kontrolle nieder

Erstmeldung:08. Juli 2021

Im Englischen Garten in München ist ein Mann von Polizisten angeschossen worden.

Eine Zivilstreife habe am Nachmittag um kurz vor 18.00 Uhr eine Personenkontrolle durchführen wollen. Vorher hatte ein Passant eine verdächtige Person am Oberföhriger Wehr gemeldet.

Im Verlauf der Kontrolle habe der Mann einen spitzen Gegenstand in der Hand gehabt, teilte die Polizei am Abend mit.

Die Beamten hätten ihn mehrfach aufgefordert, den Gegenstand wegzulegen. Dieser Aufforderung sei der Mann nicht nachgekommen - stattdessen habe er noch einen schusswaffenähnlichen Gegenstand gezogen.

Die Polizei habe daraufhin mehrere Schüsse abgesetzt und den Mann verletzt. Die Beamten blieben unverletzt.

Polizei München schießt bei Kontrolle im Englischen Garten auf Mann

Der Mann kam in ein Krankenhaus, sein Gesundheitszustand war zunächst unklar. Was genau der Mann gezogen habe, sei Teil der Ermittlungen.

Bei dem Einsatz in der Nähe des Isarwehres war auch ein Polizeihubschrauber beteiligt, „zur Übersicht“, wie der Sprecher weiter sagte. Für Unbeteiligte bestand demnach keine Gefahr.

dpa/lby/Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
München Mitte
Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
Münchens berühmteste Zwillinge haben Jubiläum – doch nach Feiern ist ihnen nicht
München Mitte
Münchens berühmteste Zwillinge haben Jubiläum – doch nach Feiern ist ihnen nicht
Münchens berühmteste Zwillinge haben Jubiläum – doch nach Feiern ist ihnen nicht
Charme statt Chaos? - Neue Pläne für die Augustenstraße
München Mitte
Charme statt Chaos? - Neue Pläne für die Augustenstraße
Charme statt Chaos? - Neue Pläne für die Augustenstraße
Münchens wohl bekannteste Brüder suchen eine neue Heimat
München Mitte
Münchens wohl bekannteste Brüder suchen eine neue Heimat
Münchens wohl bekannteste Brüder suchen eine neue Heimat

Kommentare