MVG

USB-Ladebuchsen und Toter-Winkel-Assistent: Das können die neuen Hybridbusse der MVG

+

Hybrid-Motor, Abbiege-Assistent, USB-Buchsen und vieles mehr: Was die 45 neuen Gelenkbusse der Stadt alles können...

München - Die Stadtwerke München (SWM) haben für die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) 45 neue Mercedes-Gelenkbusse vom Typ „Citaro hybrid“ beschafft. In den 18-Meter-Fahrzeugen finden gut 100 Fahrgäste Platz. 

19 Fahrzeuge sind bereits im Fahrgastbetrieb. Bis Ende November kommen noch 26 weitere dazu. „Die neuen Busse unterstützen die Fahrer mit Abbiege- und Bremsassistenten. Angetrieben werden die Fahrzeuge von einem Hybrid-Motor, der circa acht Prozent Kraftstoff einspart und die Emissionen entsprechend reduziert“, erklärt MVG-Buschef Veit Bodenschatz. 

Außerdem verfügen die neuen Fahrzeuge über USB-Ladebuchsen. Assistenzsysteme unterstützen bei Abbiege- und Bremsvorgängen Der sogenannte Totwinkelassistent erkennt über radarbasierte Sensoren andere Verkehrsteilnehmer, die sich rechts neben dem Bus befinden und unterstützt die Fahrer beim Abbiegen sowie beim Spurwechsel. Befindet sich beispielsweise ein Fußgänger oder Radfahrer im toten Winkel, wird der Fahrer visuell an der A-Säule und haptisch über die Vibration des Sitzes gewarnt. 

Ebenfalls über einen Sensor erkennt der Bremsassistent vorausfahrende Fahrzeuge, vor dem Bus stehende Hindernisse sowie sich bewegende Fußgänger. Löst er aus, vollzieht er keine Vollbremsung, sondern warnt zunächst visuell und akustisch, dann durch eine Teilbremsung. Der Fahrer hat so die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, wie er der Kollision entgeht – ob durch ein Lenkmanöver, durch Hupen oder mit einer Vollbremsung. 

Sparsamer Antrieb 

Angetrieben werden die neuen Busse über einen parallelen Hybrid (sog, Mild Hybrid). Dabei unterstützt ein Elektromotor den umweltfreundlichen Euro-6-Dieselantrieb, indem er in der Rekuperationsphase beim Bremsen Energie aufnimmt und beim Beschleunigen als unterstützendes Drehmoment wieder abgibt. 

Der Gesamtbestellwert der neuen Fahrzeuge liegt bei mehr als 15 Millionen Euro. Die Beschaffung wird mit mehr als 4,6 Millionen Euro nach dem bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (BayGVFG) gefördert. Das Bundesamt für Gü-terverkehr unterstützt zusätzlich die Finanzierung von zehn Abbiegeassistenten mit insgesamt 15.000 Euro. 

Flotte wird verjüngt und erweiter

2020 werden zehn weitere Mercedes „Citaro hybrid“ geliefert. Außerdem bekommt die MVG im kommenden Jahr 37 Busse der neuen Generation des Lion‘s City von MAN mit Abbiegeassistent und einer Start-/Stopp-Automatik. Ferner wird die MVG-Flotte um weitere Elektrobusse erweitert. Zusätzliche Beschaffungen werden derzeit vorbereitet.

MVG/lit

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Große Katastrophenschutzübung: Wann sie stattfindet und wo es zu Beeinträchtigungen kommt
Große Katastrophenschutzübung: Wann sie stattfindet und wo es zu Beeinträchtigungen kommt
Wie die Münchner Telefonseelsorge auch rund um die Weihnachtsfeiertage zuhört und hilft
Wie die Münchner Telefonseelsorge auch rund um die Weihnachtsfeiertage zuhört und hilft
Neuerungen bei der MVG/MVV: Fahrplanwechsel, 365-Euro-Ticket, neue Züge, reformierter Tarif
Neuerungen bei der MVG/MVV: Fahrplanwechsel, 365-Euro-Ticket, neue Züge, reformierter Tarif
Versuchte Vergewaltigung im Englischen Garten – DNA-Treffer führt zu Festnahme
Versuchte Vergewaltigung im Englischen Garten – DNA-Treffer führt zu Festnahme

Kommentare