Zwei Schwerverletzte

Gleich zwei Radl-Unfälle schocken die Stadt

+
Symbolfoto

Zwei schwerverletzte Radler sind die Folgen von zwei Unfällen in der Stadt. Mittlerweile sind beide Radfahrer außer Lebensgefahr.

Gleich zwei schwere Unfälle mit Fahrradfahrern haben sich am Donnerstag in München ereignet. 

Gegen 13:25 Uhr befuhr ein 76-jähriger Radfahrer den Radweg der Ridlerstraße verbotswidrig entgegen der Fahrtrichtung. Die Kreuzung zur Trappentreustraße wollte er geradeaus überqueren und fuhr dazu bei roter Ampel in den Kreuzungsbereich ein. 

Zeitgleich fuhr ein 29-Jähriger mit seinem BMW bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich ein. Es kam zu einer Kollision. Der 76-Jährige schlug mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe des Pkw auf und wurde anschließend auf die Fahrbahn geschleudert. Er wurde mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Sein Zustand ist mittlerweile stabil. Der 29-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden für ein unfallanalytisches Gutachten sichergestellt. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren tausend Euro. Durch die Unfallaufnahme blieb ein Fahrstreifen der Ridlerstraße westlich im Kreuzungsbereich für etwa eine Stunde gesperrt. Die Omnibusse des öffentlichen Personennahverkehrs wurden um die Kreuzung herum umgeleitet. 

Gegen 17:20 Uhr befuhr eine 38-Jährige mit ihrem Pkw Audi die Bodenseestraße stadteinwärts, mit der Absicht an der Einmündung zum Steinerweg nach rechts in diesen abzubiegen. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 49-jähriger Radfahrer den Radweg der Bodenseestraße ebenfalls stadteinwärts, mit der Absicht den Einmündungsbereich zum Steinerweg geradeaus zu queren. Als die Pkw-Fahrerin nach rechts abbog, kollidierte sie mit dem von hinten kommenden Radfahrer. 

Er prallte frontal gegen die rechte Seite des Pkw. Der Radfahrer wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge wurden leicht beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt

hm/Polizei/lit

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

200 000 Euro Schaden – S-Bahn fährt bei Rangierfahrt auf stehende S-Bahn
200 000 Euro Schaden – S-Bahn fährt bei Rangierfahrt auf stehende S-Bahn
"CSU und SPD sind Listenplätze wichtiger als politische Überzeugungen"
"CSU und SPD sind Listenplätze wichtiger als politische Überzeugungen"
Feuerwerks-Verbot in München  – Wo Raketen nicht erlaubt und Böller komplett verboten sind
Feuerwerks-Verbot in München  – Wo Raketen nicht erlaubt und Böller komplett verboten sind
Nach Messerattacke am Hauptbahnhof: Polizist operiert - Klinge in Körper abgebrochen
Nach Messerattacke am Hauptbahnhof: Polizist operiert - Klinge in Körper abgebrochen

Kommentare