Kreuzung Neureutherstraße und Arcisstraße

Zwei Personen bei Autounfall verletzt – Unfallverursacher flüchtet

+
Schockierende Aufnahme nach einem schweren Unfall.

Ein unbekannter Fahrer eines Ford PKW kollidiert mit einem anderen Fahrzeug und begeht danach Fahrerflucht...

Maxvorstadt – Weil er die Vorfahrtsregeln missachtete, verursachte ein unbekannter Fahrer am Sonntag in der Maxvorstadt einen schweren Unfall. Dieser war so heftig, dass das andere Fahrzeug dabei umkippte.  

Der Unbekannte fuhr einem Ford-PKW und ignorierte ein Stop-Schild an der Kreuzung Neureutherstraße und Arcisstraße. Daraufhin rammte er ein anderes Fahrzeug mit einem 42-jährigen Fahrer und einer 27-jährigen Beifahrerin. Beide Personen wurden dabei verletzt. Der 42-Jährige musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der PKW erlitt einen Totalschaden, weswegen der Verkehr nicht um die Unfallstelle herumgeleitet werden konnte und die Kreuzung für die Unfallaufnahme für 90 Minuten gesperrt wurde.

Nach dem Unfall leistete der Unfallverursacher keine Hilfe und beging Fahrerflucht. Die Polizei bittet deswegen eventuelle Zeugen um Mithilfe.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sozialbürgerhaus: Eingeschränkte Service-Zeiten bis zum 31. Dezember
Sozialbürgerhaus: Eingeschränkte Service-Zeiten bis zum 31. Dezember
Großeinsatz bei der Feuerwehr: Laborbrand in Münchner Klinik
Großeinsatz bei der Feuerwehr: Laborbrand in Münchner Klinik
Wegen Champions-League-Spiel: Straftaten in München schossen in die Höhe
Wegen Champions-League-Spiel: Straftaten in München schossen in die Höhe
25.000 Demonstranten bei „Fridays for Future“ Demo
25.000 Demonstranten bei „Fridays for Future“ Demo

Kommentare