Schwer verletzt

Frau verursacht Autounfall – kurz darauf wird sie überfahren

+
Die Frau wurde bei ihrem zweiten Unfall an dem Tag schwer verletzt und musste ins Krankenhaus.

Die Frau war erst kurz vorher in einen anderen Unfall verwickelt. Als die Polizei auf dem Weg zur Unfallstelle war, entfernte sie sich plötzlich von dort... 

München – Ein 19-jähriger Münchner fuhr am Mittwoch mit seinem Pkw auf der Seidlstraße und wollte die Kreuzung zur Karlstraße bei Grün überqueren. 

Zur gleichen Zeit wollte eine 36-jährige Fußgängerin aus dem Landkreis München auf einer Fußgängerfurt die Seidlstraße überqueren. Dort lief sie trotz roter Ampel unvermittelt auf die Straße. 

Der 19-jährige VW-Fahrer konnte einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin nicht mehr vermeiden und erfasste sie mit seinem Pkw frontal. 

Die 36-Jährige wurde auf die Motorhaube aufgeladen und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Sie wurde schwer verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht. 

Die 36-jährige Fußgängerin war unmittelbar vor dem Unfall in einen weiteren Verkehrsunfall verwickelt. Sie war mit ihrem Pkw auf der Seidlstraße unterwegs und übersah beim Fahrstreifenwechsel einen 51-jährigen Münchner mit seinem Fahrzeug. 

Dadurch kam es zum Zusammenstoß. Bei diesem Unfall wurde allerdings keiner der Beteiligten verletzt. Die Polizei war bereits verständigt und eine Streife der Polizeiinspektion 12 (Maxvorstadt) zum Unfallort unterwegs. 

Während die 36-Jährige auf das Eintreffen der Polizeibeamten wartete, lief sie aus unbekannten Gründen über die Fahrbahn der Seidlstraße. Hier kam es dann zu dem Unfall mit dem 19-jährigen VW-Fahrer.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der "Rosenheim-Cop" Joseph Hannesschläger ist gestorben
Der "Rosenheim-Cop" Joseph Hannesschläger ist gestorben
Drama um „Dahoam is Dahoam“ Schauspieler – Überraschender Tod mit 34 Jahren
Drama um „Dahoam is Dahoam“ Schauspieler – Überraschender Tod mit 34 Jahren
Verletzt, unterkühlt und nur in Unterwäsche – Gewalt-Opfer auf Baustelle gefunden
Verletzt, unterkühlt und nur in Unterwäsche – Gewalt-Opfer auf Baustelle gefunden
Mitte
Bilderstrecke – "Dahoam is dahoam" Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow
Bilderstrecke – "Dahoam is dahoam" Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow

Kommentare